Google+ Pick A Part That's New: Review
Posts mit dem Label Review werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Review werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freundlich wie immer

0 Kommentare

Hallo ihr Lieben,


wie ihr vielleicht mitbekommen habt, gibt es im Sozial- und Erziehungsdienst momentan einige Streiks; auch wir haben unsere KiTa heute geschlossen und sind brav in die Stadt gefahren, um uns anzuschließen.
Da so ein Streik nicht ewig dauert, sind wir danach in der Stadt geblieben und zu H&M gegangen (Nein, ihr seht richtig, das wird kein Post über streikende Erzieher und die Aufwertung meines Berufes!).
Vom Grundsatz her ist der Mainzer H&M nicht unbedingt meine liebste Filiale.  Es gibt in der Umgebung deutlich aufgeräumtere, übersichtlichere H&Ms (Nein, ich beschwere mich auch nicht darüber, dass es dort heute besonders unordentlich gewesen wäre!).
Wie dem auch sei, waren wir unsere Runde gegangen und schon auf dem Weg zur Rolltreppe, als wir eine aufgebrachte Frau hörten, die verzweifelt ihr Kind im Kinderwagen vor sich her schob und rief, dass ihr jemand das Portemonnaie gestohlen hat. Die Antwort der netten H&M-Angestellten an der Garderobe? "Ja, wir können hier jetzt aber nicht die Türen zu machen!", fertig. Sie widmete sich wieder ihrer Arbeit. Danke für die Hilfe dann noch mal!
Die Frau schob ihr Kind weiter, kramte total panisch noch einmal in ihrer Tasche, in der natürlich kein Portemonnaie mehr war. Meine Arbeitskollegin fragte sie nach der Person, die sie bestohlen hatte. Wirklich beschreiben konnte sie sie nicht, nur die Farbe der Jacke war klar. Dann verschwand die Frau auf der Rolltreppe, das Kind saß im Kinderwagen bei uns. Okay... vier Erzieherinnen und ein Kind - die werden das Ding schon schaukeln - wir passen schon drauf auf... wie man das jetzt hält ist bestreitbar, aber nicht Grund meines Posts.
Meine Kollegin ging daraufhin zur Kasse und bat die Mitarbeiterin um Hilfe bei der Suche nach dem Dieb. Die kam wohl mit der Geschäftsleiterin(?!) zurück. Die Antwort: "Was soll ich da jetzt machen? Ich kann hier die Türen doch nicht einfach zu machen! Jetzt ist es doch eh zu spät und der Dieb ist weg!" Aha... danke für die Hilfe. Aber hätte jemand hier ein dummes Kleid für 10 € geklaut, wäre der Kaufhausdetektiv wahrscheinlich schon längst hinterher gerannt. Einer Kundin mit ihrem geklauten Portemonnaie zu helfen? Nö - darauf kann H&M echt verzichten. Ist ja nicht ihr Problem. Dann auch noch patzig werden und eigentlich Unbetroffene dumm von der Seite anmachen kann man da aber sehr gut. Immerhin kam kurz darauf die Ansage, die Kunden sollten bitte auf ihre Taschen aufpassen. Danke für den Hinweis - "jetzt ist es doch eh zu spät, der Dieb ist doch weg".
Den Kaufhausdetektiv hat dann - soweit ich das mitgekriegt habe - auch keiner geholt. Dafür haben die Beklauten (ja, es fanden sich dann mehrere!) die Polizei geholt.
Zurück zum Kind:
Nachdem die Frau fünf Minuten später nicht wieder kam um ihr Kind zu holen ging meine erste Kollegin nach unten - kam auch nicht wieder. Die zweite verschwand, holte uns wieder und brachte das Kind zurück zur Mutter, die aber total geschockt war. Also haben wir die Verantwortung für das Kind an die Polizei übergeben. Alles gut.

Ich kann hier nur sagen: Super unprofessionelles, unnettes Verhalten der H&M-Mitarbeiter. Auf Hilfe braucht man da echt nicht hoffen. Ist ja nicht ihr Problem, die Filiale nimmt schließlich keinen Schaden daran, wenn die Kunden beklaut werden.
Ich werde in Zukunft den Mainzer H&M meiden und kann nur hoffen, dass H&M seine Mainzer Angestellten mal genau unter die Lupe nimmt: Wer sollche Angestellten hat braucht sich echt keine Feinde machen. Keiner verlangt irgendwelche Türen zu schließen, sondern einfach nur HILFE. Ist es so schwer der Frau zu sagen, dass man sich der Sache annimmt, sich die Überwachungsvideos anguckt, den Detektiv und die Polizei holt, und Bestohlene einfach zu beruhigen? Scheint so. Ist echt schwer sich SOZIAL zu verhalten, aber vielleicht ist das auch so ein Ding von uns "Sozialheinis" Wir haben unsere Demo schließlich auch auf den Platz beschränkt, damit die Busse wieder auf der Straße fahren konnten.

Lieber H&M-Support, falls ihr das lest: Bitte geht dem Fall nach und sprecht mit dem Personal. So ein Verhalten ist unterste Schublade und absolut nicht kundenfreundlich oder - orientiert. Auch auf rein menschlicher Basis echt beschissenes Verhalten... um es mal so auszudrücken.






Aufgebraucht | Leer gemacht | Empties #5

4 Kommentare



Jaaa, wenn man so ewig keinen Aufgebraucht-Post macht, dann braucht man sich auch nicht wundern, wenn sich mal wieder super viel Müll angesammelt hat. Ich muss ja sagen, es ist ein unglaublich befriedigendes Gefühl, wenn man so viel Zeug in die Mülltüte kippen kann und es nicht mehr im Weg rumsteht... aber ich muss mir unbedingt angewöhnen, schneller einen Post darüber zu bringen und nicht erst zu warten, bis die Kiste überquillt.

Wie ihr also seht erwartet euch heute wieder ein ganzer Haufen Zeug. Und deswegen fangen wir jetzt direkt mit der ersten Kategorie an!



Da ich immer mal wieder ein anderes Shampoo benutze und nicht wie jeder normale Mensch erst mal eins aufbrauche, habe ich hier natürlich direkt mehrere!


Rituals Brilliant Bliss - Indian Rose & Shikakai
Ich mag den Duft des Shampoos unheimlich gerne! Deswegen kaufe ich es auch super oft nach. Weil ich letztens im Outlet war, musste es auch direkt wieder mit - plus Spülung.
Meine Haare sehen danach schön gepflegt aus und fühlen sich auch ohne Spülung gut an, allerdings habe ich sowieso sehr unkomplizierte, glatte Haare, deswegen kann man sich da bei mir nie so ein Bild machen. Kaufentscheidend ist einfach immer wieder der tolle Duft, der ewig in den Haaren bleibt!

Nachkauf? Ja!


Batitste Trockenshampoo Cherry
Ich habe es endlich wieder gefunden und ausnahmsweise war es mal nicht ausverkauft bei Douglas! Die Batiste-Trockenshampoos sind meiner Meinung nach sowieso die Besten, aber nichts geht über Cherry! Es hinterlässt die wenigsten Rückstände in meinen Haaren, das angenehmste Ergebnis und den besten Duft!

Nachkauf? Ja!


Schwarzkopf Essence Ultime Biotim Volume
War nicht schlecht, war aber auch nicht überragend gut, und wenn man nur das Shampoo benutzt, dann braucht man auch kein Volumen erwarten. Außerdem haben meine Haare super schnell nachgefettet. Da sie momentan so lang sind, hängen sie sich sowieso schnell aus und sehen fettig und platt aus - da hat das Shampoo auch nicht geholfen. Bei kürzeren Haaren funktioniert es vielleicht besser?!

Nachkauf? Erstmal nicht.


L'oréal Expertise Ever Rich
Ich mag den Duft von Kokosnuss eigentlich nicht ganz so gerne, aber bei dem Shampoo hat es mich überhaupt nicht gestört! Überhaupt haben sich meine Haare danach immer gut angefühlt und man braucht auch gar nicht so viel davon. Da ich meine Haare immer nur am Kopf und nicht in den Spitzen einseife, habe ich da auch, egal wie lang meine Haare sind, immer einen ganz guten Vergleich! Außerdem hatte ich immer das Gefühl, dass das Shampoo wie eine kleine Haarkur gewirkt hat.

Nachkauf? Ja!


Garnier Fructis Wunderöl
Mag ich nicht ganz so gerne. Ich mag lieber die dünnflüssigeren Öle. Weil dieses hier so super dickflüssig ist, habe ich davon locker fünf bis acht Pumpstöße gebraucht, damit ich es gut in meinen Haarspitzen verteilen konnte. Dafür hat es sich aber echt ewig gehalten und wollte gefühlt gar nicht leer werden! Und auch von der Pflegewirkung war es nicht schlecht. Trotzdem:

Nachkauf? Nein!


Douglas Hair Ultimate Shine
Super leckerer Duft! Wer es fruchtig mag, ist hier an der richtigen Stelle. Die Haare haben sich danach in Ordnung angefühlt. Nichts Herausragendes eben. Dafür hat es ganz toll geschäumt!

Nachkauf? Eher nicht.



Mit Duschgelen und Peelings handhabt es sich so wie mit Shampoos - ich habe alles offen und benutze nur die Hälfte! Gerade bin ich dabei alles aufzubrauchen, deswegen schaffen es jetzt gleich zwei Peelings in diesen Post!


Rituals Sakura Scrub - Organic Sugar & Cherry Blossom
Auch hier ist wieder der Duft überragend, allerdings finde ich die Rituals-Peelings alle ein bisschen... zu ölig! Man hat danach einen richtigen Öl-Schleier auf der Haut, und darauf stehe ich mal so gar nicht. Wäre der Duft nicht so unglaublich lecker...
Was die Peelingwirkung angeht, war es aber ganz gut!

Nachkauf? Erstmal nicht.


M. Asam Mandarine Zimt
War irgendwann mal in der Pink Box drin und erst dachte ich "Ih, Mandarine. Ih, Zimt..." ABER es riecht gar nicht aufdringlich, die Peelingwirkung war super, es hat keinen Ölfilm hinterlassen und ewig gehalten! Der Preis ist glaube ich etwas happig, aber wirklich viel billiger ist ja auch Rituals nicht, und vielleicht bestelle ich mir bald noch eins bei QVC... mal sehen.

Nachkauf? Vielleicht!


Rexona Maximum Protection
Mein geliebtes Deo. Seit ich das benutze, habe ich absolut keine Probleme mehr mit Schweiß, auch nicht bei 35 Grad im Schatten! Dafür ist ein Haufen Aluminium drin und wenn man es zu oft benutzt jucken die Acheln... dagegen war das Sensitiv-Deo in lila ganz in Ordnung, jeden Tag oder direkt nach dem Rasieren würde ich es aber trotzdem nicht benutzen.

Nachkauf? Schon passiert!



Ihr seht richtig. Drei Flaschen.

L'oréal Hydra Active 3
L'oréals Mizellenwasser. Ich habe es tatsächlich ganze DREI Mal aufgebraucht, was einfach an dem total beknackten Verschluss liegt. An sich finde ich das Mizellenwasser so gut wie das von Bioderma, vom Preis her ist es natürlich eindeutig billiger, aber weil man so unglaublich viel verschwendet, kommt man schon fast auf den selben Preis. Deswegen fülle ich jetzt das Wasser aus der L'oréal-Flasche mit Hilfe einer Spritze in die von Bioderma um und siehe da - viel weniger Verbrauch. Die letzte Flasche hält jetzt schon doppelt so lange wie die anderen beiden zusammen.
Aber da eine Freundin mit aus Frankreich jetzt wieder Bioderma Sebium mitgebracht hat, ist L'oréal erstmal raus aus dem Rennen!

Nachkauf? irgendwann mal...


Clinique Superdefense SPF 20
Ich hatte so viele Proben von der älteren Version, die ich einfach vergöttert habe, aber die neue Superdefense ist irgendwie nicht ganz so toll. Was natürlich super ist, ist der Lichtschutzfaktor in der täglichen Pflege und auch die Pflegewirkung war gut, aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass meine Haut schnell gefettet hat, dabei hatte ich hier schon die Version für fettige Haut. Schade, für den Preis dann doch nicht so perfekt für meine Haut...

Nachkauf? Erstmal nicht.


Clarisonic Mia Delicate Aufsatz
Ja, ich benutze meine Mia immer noch relativ regelmäßig, auch wenn der Akku irgendwie gerade rum spinnt. Den Delicate Aufsatz habe ich gekauft, weil der normale mir zu hart war. Mit dem hier war das alles kein Problem, aber er musste jetzt eindeutig ausgetauscht werden! Jetzt habe ich noch einmal den Delicate Aufsatz, sowie den Deep Pore.

Nachkauf? Jap!




EOS Lip Balm Mint
War sehr lecker, viel zu teuer und hatte keine besondere Pflegewirkung. Um genau zu sein: Das Teil sieht cool aus, es riecht super und schmeckt echt gut, ist aber total enttäuschend als Lippenbalsam. Wer etwas für aufgeplatzte oder rissige Lippen braucht, der ist hiermit absolut nicht bedient. Die EOS Lip Balms sind eher was für Sammler oder Leute, die ab und zu mal ihre Lippen auffrischen wollen, nichts zum wirklichen Pflegen der Lippen.

Nachkauf? Nö!


Bruno Banani Women Parfüm
Ich habe letztens meine Parfümsammlung etwas aufgeräumt und dabei auch zwei so gut wie leere und absolut nicht mehr gut riechende Parfüme aussortiert. Das hier ist eines davon.
Insgesamt habe ich in meinem Leben davon zwei Flaschen leer gemacht und meine beste Freundin sagt, dass das der Duft ist, der sie an mich erinnert... kein Wunder, ich scheine meine ganze Jugend durch so gerochen zu haben!
Ich mag den Duft nicht mehr ganz so gerne wie früher. Was ich mag ist, dass er eher herb als süß ist. Von süßen Düften kriege ich meistens Kopfweh!

Nachkauf? Nein :/


Helena Rubinstein Lash Queen Feline Black Mascara
Oh meine geliebte Helena Rubinstein Mascara, du mein heiliger Gral der Kosmetikindustrie und meiner kompletten Schminksammlung.
Ja, ich liebe diese Mascara, ja, ich habe sie nachgekauft, ja, es gibt sie in verschiedenen Versionen und momentan teste ich die wasserfeste, bin aber in die hier am meisten verliebt! Ja, ich würde sie jedem empfehlen und rate euch allen sie zu kaufen oder sie euch zum Geburtstag und zu Weihnachten und Ostern und allen anderen Festen die ihr feiert, zu wünschen!

Nachkauf? JAAAAA!!!!!


Celine Dion Parfüm
Ich weiß nicht wie es heißt, ich weiß nicht mehr wie es mal geduftet hat, ich weiß nicht mal mehr wo ich es her habe - was ich noch weiß ist, dass ich mal eine Freundin hatte, die es so toll fand, dass sie es sich auch gekauft hat!
Inzwischen riecht es nach angegammeltem Klospray, aber da die Flasche so gut wie leer ist, scheint es irgendwann mal ganz gut gerochen zu haben. Schade nur, dass kein Name auf der Flasche steht...

Nachkauf? Nein!



Und die letzten zwei Produkte für dieses Mal. Phuuuu, ganz schön anstrengend über so viele Produkte zu schreiben!


Wattepads für Babys von Real
Wer meinen Blog schon länger verfolgt, wird es wissen: Ich liebe diese Wattepads und ich kann mir nicht vorstellen andere fürs ganze Gesicht zu benutzen. Gerade zum Abschminken sind die hier einfach die Besten! So super weich und angenehm, riesengroß, so dass man nicht gleich zehn Stück verbrauchen muss, einfach perfekt. Und überhaupt nicht viel teurer als die normalen winzigen Pads!

Nachkauf? JA!


blend-a-med 3D White Luxe Perlenextrakt
Es gab mal so viele verschiedene Versionen dieser Zahnpasta, inzwischen finde ich bei dm nur noch die zwei ekligen und die hier gibt es hier nur noch bei real. Hmpf. Schade, sie schmeckt nämlich ganz gut, und irgendwie fällt es mir momentan echt schwer leckere Zahnpasta zu finden. Wenn ihr Insidertipps zu guter Zahnpasta habt, schreibt sie mir in die Kommentare!

Nachkauf? Ja!



Woop woop, geschafft! Das waren alle verbrauchten Artikel für diesen Post! Mal gucken, ob ich es nächstes Mal schaffe früher zu posten und nicht erst bis zum Geht-Nicht-Mehr zu sammeln!


PS: Mein Armband schleift die ganze Zeit über meinen PC und macht super nervige Geräusche... aber ich kann es nicht ausziehen, weil der Verschluss klemmt und ich alleine zu Hause bin *insert crying smiley here*

Zoeva Bamboo Pinselset | Produkttest

11 Kommentare


Vor einigen Wochen wurde mir von beautytester.de ein kleines Päckchen geschickt, auf das ich mich tierisch gefreut habe: nämlich das Zoeva Bamboo Pinselset.
Oh mein Gott, ihr könnt euch nicht vorstellen, wie ich mir einen Ast abgefreut habe, als ich die Pinsel tatsächlich in der Hand gehalten habe!
Warum? Als ich mir vor circa vier Jahren mein erstes Pinselset gekauft habe (Zoeva Croc-Set, das nicht mehr erhältlich ist!), hat sich meine beste Freundin das Bamboo-Set gekauft. Die Pinsel waren kurz und süß und perfekt um mit auf Reisen zu nehmen, und obwohl ich mehr Pinsel für nur wenig mehr bekommen habe, war ich irgendwie immer eifersüchtig auf das Bamboo-Set. Ende letzten Jahres hat sich meine andere beste Freundin ebenfalls das Set bestellt - und ich war irgendwie die einzige, die es nicht hatte und vor allem im Urlaub immer ihre riesigen Pinsel mit sich schleppte.

Da ich inzwischen mit meinem Sigma-Set gut ausgerüstet und verwöhnt bin, habe ich mir von den Bamboo-Pinseln ein gutes Mittelmaß erhofft. In den letzten Jahren ist aus der kleinen Marke Zoeva der absolute Aufsteiger in Sachen Kosmetik-Marke geworden, auch was die Qualität angeht, hat sich einiges ins Positive verändert - nur leider wurden die Preise dementsprechend auch angehoben - irgendwie aber auch verständlich. Auf meiner Wunschliste steht als nächstes das Rosegold-Set... das sind soooo schöne Pinsel...



Das Set kam in einem kleinen Leinensäckchen mit der Zoeva-Aufschrift, darin hat sich das Leinen-Etuit mit den zwölf Pinseln befunden. Alles ist in Travel Size gehalten, was übrigens nicht nur super zum Verreisen ist, sondern auch für Leute, die gerne sehr nah an den Spiegel gehen (wie oft habe ich mir schon fast den Pinsel ins Auge gestochen, weil plötzlich der Spiegel so nah war?).
Die Pinsel sind tierhaarfrei aus synthetischen Taklon-Borsten. Taklon gilt als "grün" "vegan" und gut für Allergiker geeignet.
Zoeva hat sich als Leitsatz für das Set folgendes herausgesucht: “In Asien gilt Bambus als Symbol für Beständigkeit und ein langes Leben." Da hoffe ich doch, dass auch die Pinsel sehr langlebig sind! Was anderes habe ich zumindest noch nicht gehört.

Der erste Eindruck war durchweg positiv. Die Borsten sind super weich und angenehm auf der Haut, nichts kratzt, im Gegensatz zu meinem inzwischen etwas älteren Croc-Set, das sich überhaupt nicht mehr angenehm auf der Haut anfühlt. Auch meine Freundin meinte, dass entweder ihre Pinsel nach Jahren nicht mehr weich, oder die neuen Pinsel einfach angenehmer sind.
Für alle wichtigen Aufgaben ist ein Pinsel dabei und wenn man nicht irgendwelche Extrawünsche oder eingesessene Pinsel hat, dann reicht es auf jeden Fall, wenn man ausschließlich das Set mit in den Urlaub nimmt.
Inzwischen kosten die Pinsel 35 €, als wir letztes Mal bestellt haben lagen sie noch bei 30 €, vor 4 Jahren bei 25 €. Da sich an der Qualität tatsächlich aber etwas geändert hat, ist der Preisaufschlag absolut gerechtfertigt.

Schauen wir uns die Pinsel mal etwas genauer an:


Wie ihr seht, habe ich sie durchnummeriert, damit ich nicht tausend Bilder posten muss.
Alle Pinsel haben schon einen Waschgang überlebt und kein einziges Haar dabei verloren. Wenn ihr sehen wollt, wie ich meine Pinsel wasche, könnt ihr das HIER tun. Sie sind immer noch super weich und nehmen die Produkte genau so gut auf wie vorher.

1. Crease
Der Crease-Pinsel hat eine angenehme Größe, allerdings finde ich, dass er zum Verblenden nicht sooo geeignet ist. Außerdem fühlt er sich als einziger Pinsel etwas borstig an. Ich benutze ihn aber gerne, um Puder unter den Augen oder an kleinen Stellen aufzutragen. Dafür ist er nämlich perfekt!

2. kleiner Shader
Er nimmt Eyeshadow genau so gut auf wie er ihn wieder abgibt und hat eine super Größe um im Augeninnenwinkel, unter der Augenbraue oder an der unteren Wasserlinie aufzutragen. Ein absoluter Lieblingspinsel!

3. Eyeblender
Zum Verblenden finde ich auch diesen Pinsel ungeeignet. Um etwas punktuell in der Crease aufzutragen ist er ganz gut, ansonsten habe ich aber eher keine Verwendung für ihn.

4. großer Shader
genauso wie der kleine, nimmt auch der große Shader Produkt sehr gut auf und gibt es wieder ab. Er ist auch gut für Creme-Lidschatten oder das feuchte Auftragen von Lidschatten geeignet.

5. Powder
Der Puderpinsel ist suuuuuper weich und fühlt sich beim Auftragen echt toll an. Allerdings ist er mir etwas klein - aber er gehört ja schließlich zu einem Travel-Set, und da reicht das allemal!

6. Blush
Auch der Blushpinsel ist schön weich und hinterlässt ein tolles Ergebnis. Ich würde ihn nicht meinem Sigma- oder Real Techniques Pinsel vorziehen, aber auf Reisen wäre er mir absolut ausreichend.

7. Foundation
Der Pinsel ist sehr weich - aber hinterlässt beim Auftragen Striche. Generell mag ich diese Art von Foundation-Pinseln aber nicht so gerne - vielleicht komme ich einfach nicht damit zurecht. Um um die Nase herum Concealer aufzutragen ist er aber gut!

8. Concealer
Wo wir dann schon beim nächsten Pinsel wären: Ich liebe ihn und ziehe ihn jedem anderen Concealer-Pinsel vor. Er ist etwas dicker als der von Sigma und fühlt sich vor allem an der zarten Augenpartie sehr sanft an!

9. Fan
So ein Schwachsinn. Schon der Fan aus dem Croc-Set war totaler Mist, weil er kaum Haare hatte, dafür hat der hier viel zu viele und fegt den Überschuss an Lidschatten nicht weg, sondern massiert ihn in die Haut ein. Total unbrauchbar, außer man möchte sich ein bisschen Luft zuwedeln...

10. Buffer
Mit dem Buffer habe ich meine BB Cream aufgetragen und ein tolles Ergebnis bekommen, er hat nur ein bisschen viel Produkt geschluckt, aber es dafür gut in die Haut eingearbeitet. Er ist ganz gut, aber mit den Händen bin ich doch erfolgreicher!

11. Liner
Für einen Lidstrich ist der Liner viel zu dick und auch für Gel-Eyeliner nicht geeignet, aber um an der unteren Wasserlinie zu arbeiten, oder einen etwas dickeren Strich mit Lidschatten zu ziehen ist er toll und ebenfalls ein sehr weicher Pinsel, der die Augenpartie kein bisschen reizt!

12. Lip
Lippenpinsel kenne ich eigentlich eher Spitz als flach, aber die Form ist super um Lippenstift präzise damit aufzutragen. Besser als erwartet!




Alles in Allem kann man wohl sagen, dass das Bamboo-Set perfekt für Anfänger ist, die nicht zu viel Geld und trotzdem gute Qualität bekommen möchten. Es ist von allem etwas enthalten und man kann sich ein gutes Bild darüber machen, welche Pinsel man selbst brauchen kann und mit was man zurecht kommt.
Auf Reisen wird das Etuie und einige der Pinsel ab jetzt mein sicherer Begleiter sein. Und so lange stehen die Pinsel auf meinem Schminktisch, damit ich sie immer zur Hand habe!
Ein echt tolles Set, und wenn man Glück hat, dann findet man bei Zoeva auch einen Gutscheincode und kriegt sie etwas billiger!

Vielen Dank an beautytester, dass ich das Set testen durfte, ich habe mich riesig gefreut!


Habt ihr Zoeva Pinsel? Was haltet ihr von ihnen? Und kauft ihr lieber ganze Pinsel-Sets oder eher einzelne Pinsel?


PS: Ich habe jetzt auch eine Facebook-Seite, yay! Oben unter meinem Profilbild ist der Link, falls jemand vorbei schauen möchte :)

Rimmel Apocalips / Manhattan Lip Lacquer

22 Kommentare


Vor ca. einem Jahr wurden die Rimmel Apocalips auf den Markt gebracht und es gab einen riesen Hype um sie. Weil es Rimmel aber nicht mehr in Deutschland gibt und man nur schwer an Produkte der Marke kommt, hatte ich eine ganze Zeit lang nur einen dieser Wunderdinger- nämlich Stellar.
Ich war von Anfang an begeistert, aber da man sie nicht im Laden ausprobieren konnte, wollte ich nicht blindlings alle möglichen Farben bei asos bestellen und auch nachdem ich Swatches gefunden hatte, habe ich mich nie durchgerungen noch weitere Farben zu bestellen.

Irgendwann habe ich im Manhattan-Regal die Lip Lacquer entdeckt und dachte nur "Moment mal - die kenn ich doch!" und tatsächlich, es handelt sich um ein und das selbe Produkt, denn Rimmel und Manhattan gehören beide zum Unternehmen Coty. Ich konnte also nicht widerstehen und habe mir Flaming Lips mitgenommen (ich glaube aber, das war eine LE). Und ich war genauso begeistert wie vom Rimmel-Produkt auch, und das, obwohl ich eigentlich kein Manhattan-Fan bin!

Als ich letzte Woche wieder mal etwas bei asos bestellt habe, konnte ich nicht anders, als noch einen Apocalips dazu zu packen. Dieses Mal war es Luna. Swatches von allen Apocalips aus dem Standardsortiment habe ich übrigens auf Katie Snooks Blog gefunden!


Die Lip Lacquer / Apocalips sind eine Mischung aus Lippenstift und Gloss. Da ich Gloss nicht wirklich mag, war ich erst etwas skeptisch, aber sie kleben kein bisschen und fühlen sich toll auf den Lippen an. Die Farben sind unglaublich kräftig und intensiv, falls einem das noch nicht genug ist, kann man sie auch schichten.
Ich gebe zu, ich bin kein Fan von Geruch und Geschmack, aber darüber kann ich hinweg sehen, wenn man sich das Ergebnis mal betrachtet. Es ist eben etwas chemisch - riecht, als sollte es süßlich sein, ist es aber nicht, und schmeckt ein bisschen nach Seife- aber nur ganz kurz.
Die Farbe hält lange auf den Lippen und verschwindet sehr gleichmäßig, wenn man sehr trockene Stellen hat, fallen sie aber besonders bei Luna auf, aber das ist ja eigentlich schon fast normal bei hellen Lippenfarben.

Im Auftragen stelle ich mich etwas doof an. Irgendwie kriege ich es nie in einem Rutsch hin, dass es perfekt aussieht und muss dann noch mal mit dem Finger nach wischen. Wichtig ist auch die überflüssige Farbe am Daumen "abzulutschen" oder die Lippen auf ein Tempo zu drücken, denn sonst hat man ganz schnell bunte Zähne.
Dafür ist der Pinsel zum auftragen aber sehr praktisch und man kann präzise die Lippenkontur nachfahren. Zudem streift man viel Farbe schon ab, wenn man den Pinsel aus der Verpackung zieht - praktisch mit integriertem Abstreifer.


Alles in Allem bin ich ein großer Fan und werde mir mit Sicherheit noch weitere Farben zulegen. Mal gucken was es so im Manhattan-Regal gibt... und Celestial finde ich auch sehr schön... den bestelle ich als nächstes!


Kennt ihr die Manhattan Lip Lacquer oder die Rimmel Apocalips? Was haltet ihr davon und könnt ihr Farben empfehlen?

Michael Kors Sporty Citrus - Produkttest

2 Kommentare


Ich - konnte - es - nicht - glauben. Als ich meinem E-Mail-Postfach eine E-Mail von Douglas fand, mit dem Titel "Douglas Produkttester". Ich durfte ja schon letztes Mal den Boss Jour Pour Femme dank Douglas testen und habe dieses Mal eigentlich nur aus Spaß mitgemacht, aber nie damit gerechnet, dass ich direkt noch einmal testen darf. Als ich dann die Mail nochmal richtig gelesen hatte, konnte ich es nicht fassen, dass ich eine von 50 Testerinnen sein sollte, die den neuen Michael Kors Duft testen soll.
Ich musste also sofort wieder meine beste Freundin anrufen, die schon fast genervt davon war, dass ich schon wieder was bekomme und sie nicht. Und dann auch noch den Duft, an dem sie wirklich interessiert gewesen war.
Eine knappe Woche hat es gedauert, bis der Duft es zu mir nach Hause geschafft hat. Ich war so überrascht, als ich dann gesehen habe, dass es sich auch noch um die 50 ml-Version handelte, die einen Wert von 74,95€ hat!


Der Flakon ist so hübsch. Irgendwie schlicht und doch besonders. Der goldene Deckel und die Glasflasche sind relativ schwer, was alles sehr hochwertig erscheinen lässt. Auch der Karton in seinem weiß-goldenem Design ist toll.

Michael Kors hat insgesamt drei neue Düfte (alle EdP) in einer Beauty-Kollektion rausgebracht. Glam Jasmin, Sexy Amber & Sporty Citrus. An den anderen Düften habe ich noch nicht geschnuppert, also kann ich dazu auch nichts sagen, dafür aber zu Sporty Citrus, das ja jetzt in meiner kleinen Duft-Sammlung steht.

Bei Douglas steht zu dem Parfüm:
Mandarine und Orange mit einem Funken rosa Pfeffer verbinden sich mit einer Herznote von Orangenblüte, Jasmin und einem sanften Hauch von Patschuli – einfach Sporty Citrus! Lässig schick und absolut zeitlos. Eine spritzige Explosion von Michael Kors mit Zitrusnoten und saftigen Orangenblüten an einem Hauch von warmen Hölzern: intensiv frisch.


Die 30 ml Version kostet 52,95 € (176,50 € pro 100 ml), 100 ml 99€. Wie immer lohnt es sich hier also auch die 100 ml Version zu kaufen, wenn einem der Duft gefällt.

Die Inhaltsstoffe sind:
Alcohol Denat, Sporty Citrus Fragrence (Pafrum), Water/Auqua/Eau, Hydroxycitronellal, Limonene, Linalool, Citral, Farnesol, Geraniol, Butyl Methoxydibenzoylmethane, ext. Violet 2  (CI 60730), Yellow 5 (CI 19140) <ILN39978>


Der Duft ist sehr intensiv. Nach dem ersten Aufsprühen, und einmal Sprühen reicht absolut, geht der Duft stark in die Nase. Wenn man anfällig ist für Kopfschmerzen, könnte hierrin ein Problem liegen, denn so schnell verfliegt das Parfüm auch nicht, was natürlich wiederrum positiv ist.
Der Name passt sehr gut, denn der Duft ist frisch und erinnert mich an das Parfüm meiner Mutter (ich glaube sie benutzt irgendeins von Jil Sander). Überhaupt hat ihr der Duft auch sehr gut gefallen, da sie nicht so sehr auf süße, sondern eher auf herbe Düfte steht.
Der intensive Duft hält locker 3-4 Stunden auf der Haut, bis er ganz verflogen ist, ist der ganze Tag rum.

Ich finde den Duft angenehm fürs Büro oder Feiern wie runde Geburtstage und Hochzeiten etc. Da ich im Kindergarten arbeite, werde ich ihn auf der Arbeit wohl eher weniger tragen, auch für den Alltag finde ich den Duft nicht unbedingt passend zu meiner Persönlichkeit. Zu meiner besten Freundin, die mehr Typ Business-Lady ist, würde er eher passen. Trotzdem ein sehr angenehmer Duft, den ich sicher auch tragen werde - nur nicht jeden Tag.


Danke nochmal an Douglas, dass ich nun zum zweiten Mal einen Duft testen durfte. Ich wünsche auch den anderen 49 Testerinnen viel Spaß mit dem Parfüm.

Konntet ihr auch testen? Was haltet ihr von dem Parfüm?

Bommel wechsel dich

1 Kommentar
Ich weiß nicht mehr genau, wie ich auf die Seite gestoßen bin, aber irgendwann bin ich auf bommelme.com gelandet und habe mich sofort in die Mützen verliebt. Als ich dann noch herausgefunden habe, dass man die Bommeln wechseln kann, wusste ich, dass ich unbedingt eine davon haben muss.


Ich habe mich ziemlich schnell dazu entschlossen Beanie #2 in grau zu bestellen. Das Strickmuster ist unglaublich schön und die Mütze hält super warm. Da kann der Winter kommen, mein Kopf wird sicher nicht kalt.
Die Bommeln haben alle einen angenehten Knopf, den man durch das mit Gummi verstärkte Loch am am oberen Ende stecken kann. Ein bisschen Fummelei ist es schon, aber es lohnt sich!
Wer gut stricken kann, kann sich das ganze System durchaus selbst herstellen, aber da ich mich beim Stricken immer verzähle und es nicht gebacken kriege, dass eine Mütze mal so aussieht, habe ich sie eben bestellt.


Ich habe insgesamt drei Bommeln. Eine in mint, eine in altrosa und eine aus Fake-Fell, die gerade gut zu meiner Übergangsjacke passt, da ist nämlich auch so ein Fell dran.
Gekostet hat die Mütze 34,90 €. Teuuuuuuer. Die mint- und die altrosane Bommel haben jeweils 3,90 € gekostet, die aus Fakefur 4,90 €. Weil ich aber einen 10€ Gutschein hatte, habe ich für Mütze und drei Bommeln 33,93 € bezahlt. So sind auch die Versandkosten entfallen.


Es gibt insgesamt fünf verschiedene Mützen,drei davon mit Bommeln. Im "Bommelizer" kann man sich die Mützen individuell zusammenstellen. Vorbeischauen lohnt sich auf alle Fälle und man findet im Internet sicher auch noch einen Gutschein. Die Mütze ist auf jeden Fall super verarbeitet und müsste auf jeden Kopf passen.


Die Fell-Bommel trage ich wie gesagt momentan zu meiner Übergangsjacke. Wenn die Bommeln mal auf der Mütze stecken, sieht man nicht mehr, dass man sie wechseln kann. Theoretisch könnte man die Mütze aber auch ganz ohne Bommel tragen. Ist nur schade, schließlich hat man ja die Wechselbommeln extra dafür!


Die Version mit der rosa Bommel finde ich auch toll. Sieht einfach sehr mädchenhaft aus (und das sage ich, obwohl ich kein großer rosa-Fan bin!). Auf dem mittleren Bild sieht man auch noch mal, dass die Mütze etwas länger ist und nicht direkt auf dem oberen Kopfteil ansitzt. Wenn ich sie ganz runter ziehe, sehe ich mit Sicherheit nichts mehr.


Mint und türkis sind meine Lieblingsfarben, also durfte diese Bommel nicht fehlen.
Es gibt noch so viele andere Farben, dass ich mir sicher bin, dass ich noch einmal einen Satz Wechselbommeln bestellen werde. Dann vielleicht eher dunklere, gedecktere Farben.


Für die unter uns, die nicht direkt beim Auspacken von selbst herausfinden, wie das mit der Wechselbommel und dem Knopf funktioniert, gibt es anbei auch noch eine nette Anleitung, auf der alles Schritt für Schritt erklärt wird ;)

Und nun verlasse ich euch mit einem Bild von mir, nachdem ich die Mütze ausgezogen hatte...



PS: Man kann die Mütze bei 30°C waschen. Auf dem netten Zettel innen drin steht auch, wenn man es selbst nicht gebacken kriegt: "Or give it to your mom, it's her job!" xD sehr sympatisch!

Vichy Normaderm Hyaluspot

0 Kommentare

Den Vichy Normaderm Hyaluspot gibt es jetzt seit einigen Monaten im Handel. Die Versprechen sind hoch und natürlich kam ich nicht drum rum ihn mir zu kaufen und auszuprobieren.
Die Pubertät ist noch nicht so lange her, bzw. angeblich steckt man bis 30 noch drin, also habe ich noch etwas mehr als sechs Jahre Pubertät vor mir (Ziemlich blöd, wenn man bedenkt, dass man dann schon bald wieder in die Wechseljahre kommt...) und somit leidet meine Haut auch weiterhin an kleinen und größeren Pickeln.

Der Hyaluspot verspricht "sofort wirksames Aktivkonzentrat. Anti-akute Unreinheiten. Anti-Pickelmale". Klingt gut, soll gegen Pickel wirken.
Das Gute am Hyaluspot ist, dass sich das Gel wie ein Pflaster über den Pickel legt und somit verhindert, dass man mit dreckigen Fingern oder was auch immer, die Entzündung noch verschlimmert. Aber von vorne...


15 ml haben mich in meiner Apotheke des Vertrauens 13,60 € gekostet. Da man aber nur eine ganz geringe Menge braucht, halten die 15 ml ewig. Aus der Tube kommt ein klares Gel, das man mit seinen Fingern nicht anfassen muss, sondern direkt auf den Pickel auftragen kann. Es trocknet schnell an und legt sich wie ein durchsichtiges Pflaster auf den Pickel, den man schnell wieder loswerden möchte.
Vichy sagt, man könnte ohne Probleme darüber schminken, aber so wirklich funktioniert das nicht. Das Gel zieht nicht ganz ein und hinterlässt eine scheinende Fläche. Zudem löst sich die Textur nach einigen Stunden von der Haut und sieht aus, als würde man sich häuten oder hätte sich nicht gewaschen.


Ich habe den Hyaluspot jetzt schon einige Male ausprobiert. Gerade bei frisch entstehenden Pickeln wirkt er hervorragend bei mir. Vor allem, wenn ich ihn über Nacht auf der gereizten Stelle verwende, ist am nächsten Tag nicht der erwartete Pickel zu sehen, sondern einfach gar nichts mehr.
Ist ein Pickel schon ausgebrochen, sieht das aber ganz anders aus und ich bin mir nicht sicher, ob der Pickel nun schneller oder nicht doch eher genau so schnell wie auch ohne Hyaluspot abheilt.
Auf aufgekratzten und angedrückten Pickeln (macht das nicht...) scheint es auch ganz gut zu wirken, aber weil es die umliegende Haut etwas austrocknet, empfehle ich nicht ihn auf offenen Wunden zu verwenden. Das hilft der Heilung bestimmt kein Stück weiter.


Ich verwende das Gel gerne, wenn ich merke, dass gerade etwas an einer bestimmten Stelle ausbrechen möchte. Vorzugsweise mache ich das Nachts, weil es schon etwas doof aussieht, wenn man so eine glänzende Stelle im Gesicht hat, die man ja eigentlich eher verbergen möchte. Außerdem bilde ich mir ein, dass ich über Nacht die besten Ergebnisse sehe. Aber da gucke ich ja auch mindestens sechs Stunden lang nicht in den Spiegel.
An sich bin ich zufrieden mit dem Vichy-Anti-Pickel-Gel. Ob es bei euch funktioniert oder nicht müsst ihr selbst ausprobieren, es reagiert sicherlich auch jeder anders darauf.
Auf verschiedenen anderen Blogs gibt es ebenfalls geteilte Meinungen. Die einen lieben den Hyaluspot, andere sagen er bringt überhaupt nichts und trocknet ihre Haut stark aus.


Kennt ihr das Gel? Was sagt ihr dazu?

mymuesli Probe-Set

2 Kommentare

In der aktuellen Jolie gibt es einen Haufen Gutscheine zu entdecken. Unter anderem einen, mit dessen Hilfe man sechs Müslisorten von mymuesli.com gratis bekommt und nur die Versandkosten von 3,90 € bezahlen muss.

Schon vor Ewigkeiten, als mymuesli noch total unbekannt war, habe ich mir Müslis zusammen gestellt und dann nie bestellt, weil sie so super teuer waren. Da habe ich praktisch immer nur auf eine Chance wie diese gewartet, denn ich bin ein riesen Müsli-Fan. Jetzt konnte ich mir zwar nichts selbst zusammen stellen, aber die Auswahl ist trotzdem super und die 85 g Becher sind perfekt portioniert und praktisch, um sie mit auf die Arbeit zu nehmen.

Um den Gutschein aus der Jolie einzulösen muss man auf www.mymuesli.de/jolie gehen und bekommt dort eine Frage zum aktuellen Heft gestellt. Per E-Mail bekommt man dann den Code. Und dann ist alles ganz einfach. Code eingeben und fertig. Man muss nichts Weiteres dazu bestellen und nur die Versandkosten tragen. Gültig ist die Aktion noch bis zum 03.10.2013.

Auf mymuesli kann man sich individuell sein Müsli zusammen stellen.
Auswahl ist riesig und insgesamt gibt es 566.072.745.535.503.000 (über 566 Billiarden) Varianten.

Ich habe bis jetzt nur das Berry White Choc Müsli gegessen und muss sagen, dass es super lecker war! Die Milch oder den Joghurt kann man auch im Becher dazu geben, was praktisch ist, wenn man z.B. im Büro arbeitet. Die verschiedenen enthaltenen Müslisorten sind gut dosiert und schmecken intensiv nach dem, nach dem sie auch schmecken sollen.
Die anderen Sorten werde ich jetzt nach und nach mit auf die Arbeit nehmen. Ich freue mich sie alle auszuprobieren, ob ich sie aber nachbestellen oder mir mein eigenes Müsli zusammen stellen werde, bleibt wohl in Frage, denn 12 mymuesli2go Becher kosten fast 20 € und das ist für nicht ganz ein Kilo Müsli - lapidar gesagt - sau teuer!

Ich glaube für Allergiker ist mymuesli aber eine super Alternative, denn so kann man sich sicher sein, was in seinem Müsli ist und wird nicht mit "Kann Spuren von Nüssen enthalten" überrascht. Mich selbst betrifft das nicht, aber ich sehe oft an meiner besten Freundin, was sie alles nicht essen kann.
Auch als Geschenk finde ich die selbst zusammengestellten Müslis toll.

Was haltet ihr von mymuesli? Habt ihr es schon ausprobiert oder reizt euch der Gutschein?

August Favorites 2013

0 Kommentare

Ich weiß, es ist ein bisschen spät für meine Favoriten des letzten Monats. Aber hier sind sie trotzdem xD


Astor Heidi Lippenstift 03 Cheeky - 4,85 €, Clinique Chubby Stick Whoppin' Watermelon - 19 €, EOS Lip Balm - 2 - 9 €
Im letzten Monat habe ich diese drei Lippenprodukte mit Abstand am Meisten benutzt. Am Anfang war ich vom EOS Lipbalm nicht wirklich begeistert, aber jetzt über die Sommermonate ist er perfekt. Das leichte Prickeln, das die Minze auf den Lippen hinterlässt, ist super angenehm und die Lippen sind sehr weich.
Das Selbe gilt für den Chubby Stick. Ich finde trotzdem, dass 19 € zu teuer sind und bin mir nicht sicher, ob mich mir noch einen kaufen werde, auch wenn ich dem Chubby Stick Intense in Heftiest Hibiscus schon etwas länger hinterherschmachte.
Der Astor Lippenstift ist dafür sowohl preiswert als auch empfehlenswert. Er setzt sich nicht in den Fältchen ab und hat ein tolles Finish. Außerdem gefällt mir die Farbauswahl sehr gut.

Clinique All About Eyes Rich - 34,99 €, Rimmel Wake Me Up Foundation - 7 - 12 €
Meine liebsten Gesichtsprodukte sind diese zwei Schätze hier.
Die Clinique All About Eyes Rich Augencreme ist super. Ich habe relativ starke Augenringe und Falten gehabt, weswegen ich mich etwas länger auf die Suche nach der besten Augenpflege für mich gemacht habe. Seit ich die Clinique-Creme benutze, sind meine Augenfalten fast komplett zurück gegangen (es waren eindeutig Trockenheitsfalten!) und meine Augenpartie sieht viel frischer und jünger aus. Ich bin gespannt, wie die Creme im Winter ist!
Auch die Rimmel Wake Me Up Foundation ist toll. Auf englischen Blogs liest man schon viel über sie, deswegen habe ich sie über Asos.com bestellt (sie war auch noch reduziert) und benutzte sie seither fast ausschließlich. Sie ist sehr ergiebig und hat eine mittlere Deckkraft, die Farbe "ivory" ist super für meinen hellen Hautton und sie hat einen Lichtschutzfaktor von 15.

MUA Heaven and Earth Palette - ca. 4 €
Meine liebste Eyeshadow-Palette war eindeutig die Heaven and Earth Palette von MUA. Sie ist zwar sehr billig aber die Qualität der Lidschatten ist hervorragend. Am Häufigsten habe ich den ersten und zweiten Farbton in der ersten Reihe benutzt. Eine tolle Kombination für den Alltag!

Topshop - ca. 8 €
Und meine allerliebsten Lieblingsohrringe sind momentan diese Kreuz-Hänger von Topshop. Sie fühlen sich zwar erst etwas schwer an, sind sie aber an den Ohren gar nicht. Und sie peppen so ziemlich jedes langweilige Outfit auf :)


Was waren letzten Monat eure Favoriten?

Online-Shops im Test #4 | muastore.co.uk

0 Kommentare


Der Shop

MUA ist die Abkürzung für Makeup Academy. Die Marke stammt aus London.
Auf ihrer Homepage sagen sie über sich selbst:
Great makeup doesn’t need to cost the earth and it is MUA’s promise to bring surprising quality, colour, fun and innovation to each and every product it delivers. Bringing guilt free makeup to every ladies makeup bag!

Was wird verkauft?
Verkauft wird Makeup. Lippenstifte, Lidschatten, Primer, Nagellacke... alles, was das Herz begehrt, und das für Preise unter 5£. 

Preis - Leistung?
Wenn man die Preise sieht, denkt man erst, dass die Qualität nicht gut sein kann, aber bei den meisten Sachen wird man überrascht sein, wie toll sie sind. Natürlich ist nicht alles gut und manches wird man direkt nach dem Kauf in die Tonne klopfen wollen, aber bei Preisen die größtenteils unter 2£ liegen, ist das auch nicht weiter tragisch.

Besonderheiten und Angebote
manchmal findet man im Internet Rabattcodes oder MUA bietet weltweit kostenlose Lieferung an. Zur Zeit wird ein Primer und Concealer auch ausschließlich online angeboten.

Was man im Internet über den Shop liest
Im Internet sind die Meinungen zur Qualität der Produkte fast ausschließlich gut. Besonders die Lidschatten(paletten) und Lippenstifte werden gelobt. Dem Online-Shop passieren wohl öfter Fehler und manche Leute bekommen mehr oder weniger Dinge geliefert, als sie eigentlich bestellt haben. Hier scheint der Kundenservice aber sehr kulant zu sein und ich gehe davon aus, dass das Problem bekannt ist.
Alles in Allem wird der Shop und die Produkte im Internet weitgehend empfohlen.

ACHTUNG!
Bedenkt, dass der Shop in England liegt und die Lieferung eine knappe Woche dauern kann. Wenn ihr kurzfristig bestellen wollt und die Produkte am nächsten Tag braucht, ist der Shop eher ungeeignet.

Meine Erfahrungen
Ich habe im April bei MUA bestellt. Nicht gerade wenig. Wen interessiert, was ich bestellt habe, der kann HIER nachschauen.
Die Lieferung hat ungefähr eineinhalb Wochen gedauert, weil ich übers Wochenende bestellt habe. Abgeschickt wurden die Produkte nach drei Tagen.
Zu mir kam ein kleiner Karton, in dem die einzelnen Produkte, wenn sie zerbrechlich waren (z.B. Nagellacke und Paletten), einzeln abgepackt waren.
Die Produkte waren alle unversehrt und einige davon gehören zu meinen absoluten Lieblings-Produkten.
Ich liebe das Eyebrow-Kit, die Lidschattenpaletten(!!!) und einige der Lippenstifte. Der Highlighter und der Cremeblush sind auch toll. Nur die Mascara, den Concealer und zwei der Lippenstifte finde ich schlecht. Pinsel und der Rest meiner Bestellung sind okay.
Bezahlt habe ich per Paypal. Alles ohne Probleme und in meiner Bestellung war weder zu viel, noch zu wenig vorhanden. Auf dem Bestellschein waren sogar die eingepackten Dinge abgehakt, es wurde also doppelt sicher gegangen, dass alles vorhanden ist.


Fazit
Ich bin absolut zufrieden mit meiner Bestellung. Man muss die Produkte eben ausprobieren und dem Shop eine Chance geben. Nur weil bei anderen Leuten etwas schief gegangen ist, heißt das ja nicht, dass es bei einem selbst auch passieren muss. Probieren geht über studieren.
Ich werde mit Sicherheit noch einmal bei MUA bestellen, vorallem weil es jetzt wieder viele neue Produkte gibt und ich der Pastell-Lidschatten-Palette schon beim letzten Mal nachgeschmachtet habe (sie war ausverkauft). Die Lidschatten sind super pigmentiert und halten mit Primer den ganzen Tag ohne zu verwischen. Ich bin absolut begeistet. Wo sonst kriegt man so eine Palette für unter 5 Euro?
Es ist auf jeden Fall einen Versuch wert zu bestellen und sich vom Shop und den Produkten selbst ein Bild zu machen!

Bioderma Sensibio H2O Mizellenwasser

0 Kommentare

Das Bioderma-Mizellenwasser steht ja schon seit Monaten in vielen Blog-Posts und Youtube-Videos ganz oben auf der Liste. Der Hype hat ganz plötzlich die Runde gemacht und mich dann auch irgendwann getroffen. 
Nachdem ich mich dazu entschlossen hatte, dass knapp 18 € für 500 ml Abschmink-Zeug ganz schön teuer waren (ja, ich musste darüber nachdenken, ob ich das zu teuer finde oder nicht), habe ich mich erstmal dagegen entschieden das Mizellenwasser zu kaufen und stattdessen weiterhin mein Yves Roche Abschmink-Zeug auf Ölbasis verwendet.
In einem der vielen hunderttausend Blogposts habe ich dann gelesen, dass Bioderma in Frankreich nicht nur ein bisschen, sondern locker um die Hälfte billiger ist als hier und da hat es sich angeboten, sich das Mizellenwasser von einer Freundin aus dem Urlaub mitbringen zu lassen. 
Für den Doppelpack, also für einen ganzen Liter Mizellenwasser von Bioderma habe ich am Schluss 21 € bezahlt, was zwar immer noch irgendwie ganz schön teuer ist, aber immerhin viel viel billiger als hier in Deutschland.
Wundert euch also nicht, dass auf der Flasche nicht Sensibio sondern Créaline steht!


Ich benutze das Wasser jetzt seit knapp sechs Wochen zum Abschminken und bin super zufrieden damit. Meine Helena Rubinstein Mascara geht in einem Wisch zum Großteil weg, danach muss man nicht am Auge rubbeln, sondern nur noch ein-zwei Mal leicht mit dem Wattepad über das Auge und alles ist weg. Auch wasserfeste Maskara geht ohne Rückstände zu hinterlassen ab, insoweit man das Wattepad einen Moment länger auf dem Auge liegen und einwirken lässt.
Für das restliche Gesicht und um Make-Up zu entfernen benutze ich gerne größere Pads. Hier bin ich mir nicht ganz sicher, ob Bioderma alles weg bekommt und ich würde empfehlen danach das Gesicht auf alle Fälle nochmal anders zu reinigen, aber um erst einmal das Gröbste zu beseitigen ist es super. Danach benutze ich meine Clarisonic Mia.

einmal gewischt
Die Hälfte der Flasche ist jetzt aufgebraucht, also gehe ich davon aus, dass 500 ml ungefähr drei bis vier Monate halten, danach werde ich die nächste Flasche anfangen müssen. Ich hoffe wirklich, dass ich genug davon habe, bis Melanie wieder nach Frankreich fährt, denn 18 € möchte ich nicht für eine Flasche ausgeben. Dann werde ich wohl das Mizellenwasser von L'oréal ausprobieren.


Das Schöne an der Flasche ist die Öffnung. Das Mizellenwasser läuft nicht einfach am Rand entlang und muss mit dem Wattepad aufgefangen werden, sondern es landet genau da, wo es auch hin soll. Ein bisschen viel kommt trotzdem raus, sodass es sich schon leicht verschwenderisch anfühlt, aber wenn das Pad nicht gut getränkt ist, wirkt es auch nur halb so gut.
Überhaupt ist der Wattepad-Verbrauch enorm. Um mein ganzes Gesicht abzuschminken brauche ich, je nachdem wie stark meine Augen geschminkt sind, zwei bis vier kleine Wattepads und für mein restliches Gesicht nochmal ein großes.


Zum Abschluss kann man sagen, dass das Bioderma Mizellenwasser super ist um Augen-Make-Up zu entfernen und erstmal das Gröbste weg zu machen. Richtig Rückstandsfrei ist danach das Gesicht aber nicht und somit sind 18 € für 500 ml auch übertrieben teuer. Ich gehe davon aus, dass das L'oréal Mizellenwasser auch seine Dienste tut (ich kann es aber nicht 100 % sagen, hab es ja nicht ausprobiert), ebenso wie alle anderen Wässerchen auch.
Schön an Bioderma ist, dass es keine Parfüme enthält und generell einfach nach nichts riecht und sich wie Wasser auf der Haut anfühlt. Außerdem gibt es verschiedene Varianten des Mizellenwassers: Einmal das rosa-farbene "Sensibio" für empfindliche Haut, das blaue "Hydrabio" für feuchtigkeitsarme Haut und das grüne "Sébium" für unreine Haut. Dazu gibt es auch ganze Pflegeserien.

Alles in Allem würde ich das Bioderma Sensibio H2O auf alle Fälle empfehlen, vor allem, wenn man sehr empfindliche Haut hat oder die Augen schnell beim Abschminken reagieren. Ob man den Preis dafür ausgeben will muss man aber selbst wissen, oder ein anderes Mizellenwasser ausprobieren!

Online-Shops im Test #3 | beautybay.com

0 Kommentare
Der Shop

beautybay.com ist ein englischer Online-Shop. Nach Seitenangaben gibt es den Shop seit 1999. Verkauft werden unter anderem Marken wie Artdeco, babyliss pro, bareMinerals, Beauty Blender, China Glaze, Nails Ink, OPI, Orly, St. Tropez, Stila, tangle Teezer und Urban Decay.

Was wird verkauft?
Die Kategorien der Seite belaufen sich auf Hair, Face, Make Up, Nails, Bath & Body, Electrical und Accessories. Es gibt also alles. Von Haarpflege über alle möglichen Makeup-Brands, bis hin zu Föhns und Glätteisen (vorsicht, englischer Stecker!).

Preis - Leistung?
Die Preise sind weder besonders billig, noch besonders teuer. Vergleichen lohnt sich trotzdem. Essie-Lacke sind zum Beispiel teurer als in Deutschland, dafür sind OPI-Lacke billiger. Verkauft wird ausschließlich Originalware.

Besonderheiten und Angebote
Angebotcodes gibt es immer wieder. Vorher im Internet zu stöbern lohnt sich also. Außerdem ist der Versand kostenlos.
Unter allen Reviews wird regelmäßig ein Gewinner ausgelost, der einen 50€-Gutschein für beautybay.com erhält. Seine Produkte zu bewerten ist also auch von Vorteil.
Und momentan läuft eine Wish-List-Aktion. Jede Woche bekommt eine Glücklich ihre Wishlist geschenkt, insofern sie sie #EssentialBeauty Wish List nennt und bei Twitter teilt.

Was man im Internet über den Shop liest
Online findet man fast ausschließlich nur sehr gute Bewertungen über den Shop. Der Kontakt ist sehr schnell und zuverlässig, die Lieferung kam schnell an, die Produkte waren sicher verpackt. Findet sich im Internet ein schlechtes Review ist Beautybay sehr bemüht sich "persönlich" um den Fall zu kümmern und ihn aufzuklären.

ACHTUNG!
Da es sich um einen englischen Online-Shop handelt, haben alle elektronischen Geräte einen englischen Stecker! Nicht vergessen einen Adapter zu kaufen, falls ihr keinen zu Hause habt!

Meine Erfahrungen
Ich habe Anfang dieses Jahres meine Naked-Palette von Urban Decay für 39 € gekauft, ebenso wie einen Paul&Joe Spitzer, meinen Tangle Teaser und das bareMinerals QuickChange Spray für Pinselreinigung. Die Palette ist inzwischen wieder teurer, aber ich bin mir relativ sicher, dass sie gegen Weihnachten auch wieder billiger angeboten wird oder dass es attraktive Angebotscodes gibt.
Meine Lieferung kam sicher verpackt nach knapp einer Woche bei mir an und seither benutze ich alle Sachen sehr regelmäßig. Ich kann mich also dem Rest des Internets nur anschließen und ausschließlich Gutes über den Shop sagen.

Fazit
Ich mag BeautyBay sehr gerne und werde mit Sicherheit noch einmal dort bestellen. Auf meiner Wishliste befinden sich so viele Produkte, die gerne in meinen Besitz überwechseln würden. Außerdem liebäugle ich mit einem Glätteisen (das ich gar nicht zum Glätten, sondern für tolle Locken gebrauchen könnte). Ich halte euch also auf dem Laufenden.

Wen meine Wishlist interessiert: Klick mich!

Online-Shops im Test #2 | cambree.de

0 Kommentare

Der Shop
cambree.de ist der Online-Shop von Tabea Schaffaf aus Glücksburg. Ich rate jetzt einfach mal nach Seiten-Angabe, dass es den Shop schon seit 2006 gibt. Verkauft werden u.a. Marken wie Sigma, Revlon, EOS, Sleek, Barry M, Seche, Orly, china glaze, spaRITUAL, real technique und Essie.

Was wird verkauft?
Verkauft werden Makeup-Pinsel, Paletten, dekorative Kosmetik, Nagelllacke und alles, was das weibliche Herz sonst noch begehren könnte. Interessant ist der Shop vor allem, weil viele Marken verkauft werden, die es in Deutschland eingentlich nicht (mehr) gibt, und das zu annehmlichen Preisen.

Preis - Leistung?
Wenn man bedenkt, dass die Produkte ja irgendwie nach Deutschland kommen müssen, um im cambree-Shop zu landen, sind die Preise absolut gerechtfertigt. Natürlich lohnt es sich im original-Shop zu vergleichen (nicht vergessen Versandkosten dazu zu rechnen), aber wenn man überlegt, wie viele unterschiedliche Produkte man bestellen kann ohne jedes mal erneut den Versand zu zahlen, lohnt es sich eher bei cambree zu bestellen, insofern man Interesse an mehreren Produkten hat.

Besonderheiten und Angebote
Mal abgesehen von den schon erwähnten Marken, die in Deutschland nicht vertreten sind, wird das Sortiment regelmäßig aufgestockt und darüber bei Facebook, sowie bei Twitter berichtet. Dort erfährt man auch, ob es gerade etwas im Angebot gibt. Auch werden bei cambree.de Kollektionen verkauft, nachdem sie vielleicht im Geschäft nicht mehr erhältlich sind. So gibt es zum Beispiel die Essie DJ play that Song-Lacke dort noch zu kaufen.

Was man im Internet über den Shop liest
Ich habe nichts Schlechtes über den Shop gefunden. Alle Leute, die Berichte dazu schreiben, sind zufrieden. Die Lieferung geht schnell, die Ware ist einwandfrei. Und wirklich etwas Anderes kann ich auch  nicht über den Shop sagen.

Meine Erfahrungen
Ich habe im Juni bei cambree bestellt und kann sagen, dass ich sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Die Ware wurde super schnell versendet und kam heil und sicher Verpackt bei mir an. Es handelt sich ausschließlich um Originalware. Natürlich wäre der Einkauf billiger gewesen, wenn ich die Sachen in den USA gekauft hätte (aber der Flug dort hin ist vieeeeeeeeel teurer), aber da ist schließlich alles billiger. Und für die super Ware und Lieferung bezahle ich gerne den "deutschen" Preis. Wer wissen möchte, was genau ich bestellt habe, kann HIER meinen Blogpost dazu ansehen.
Bezahlt werden kann per Vorkasse oder Paypal. Die Versandkosten betragen 3,99 €.


Fazit
Ich habe schon wieder so viele Sachen auf meiner geheimen Wunschliste, dass ich garantiert dieses Jahr nochmal bestellen werde. Spätestens zu Weihnachten, um meine Weihnachtseinkäufe zu tätigen ;) Das Angebot ist super und der Versand unschlagbar. Ich empfehle natürlich trotzdem per Paypal zu zahlen, weil das immer der sichere Weg ist, aber ich bin mir sehr sehr sicher, dass auch bei einer Vorkassenbestellung keinerlei Probleme auftreten würden. Wenn ich Sterne verteilen würde, würde ich cambree.de 5 von 5 geben!

Viel Spaß beim Durchstöbern und Bestellen :)

Meine Neuen.

1 Kommentar
Birkenstock. Wenn ich das höre, denke ich an Waldorf, Öko, Erzieher, teuer, Kork und Leder. Und gaaaanz so falsch liege ich damit ja gar nicht. Birkenstock. Das waren die Schuhe, die Mama früher immer getragen hat, weil sie so gut für die Füße sind. Und für den Gang. Und dadurch die Hüfte. Und überhaupt. Gesundheitsschuhe. Das sind die Schuhe, die ich als Kind als Hausschuhe anhatte. Einfach ein paar Latschen eben.
Dachte ich. Plötzlich läuft hier jeder mit Birkenstock rum. Wenn ich durch die Stadt gehe, trägt jeder Dritte sie. Von den typischen Öko-Latschen (Modell Monterey, New York oder Orlando zum Beispiel), die die Touris tragen, bis hin zu denen, die jeder Jugendliche und junge Erwachsene zu tragen scheint (Madrid). So wirklich Gedanken habe ich mir nie darüber gemacht. Und was ist überhaupt der Unterschied zwischen den echten Birkenstock und den billigen Latschen von Deichmann und Co?


Schon seit einer ganzen Weile beobachte ich das Phänomen, dass plötzlich so ziemlich jeder, der mir über den Weg läuft, das selbe Paar Birkenstock besitzt. Die einen tragen sie als Hausschuhe, die anderen passend zum Outfit in der Stadt. So wirklich dafür interessiert habe ich mich aber eigentlich nicht, auch wenn ich die Schuhe durchaus schön am Fuß finde.
Nachdem ich in einem Shop den Preis für ein Paar Birkenstock Madrid gesehen habe, war mir auch jegliche Lust am Schuh vergangen. Um die 45 € sollten sie dort kosten.

Nun ist es so, dass man im Kindergarten einige Leute ein und aus spazieren sieht. Kollegen, Eltern, Großeltern, Bekannte, Verwandte, Freunde, Kinder, Paketlieferanten, die Müllabfuhr (eher unwahrscheinlich, dass die auf der Arbeit Birkenstock tragen...)... Und nicht nur das, man sieht auch all die Schuhe, die dabei an den Füßen getragen werden. Und so musste es ja kommen, dass nicht nur zwei meiner Kolleginnen, nein, auch einige der Eltern das selbe Paar Birkenstock tragen. In allen Farben. Braun, schwarz, glanz, weiß, gelb, rot... alles ist vertreten. Ich kam also praktisch gar nicht drum herum mir irgendwann anzuhören, wo die Leute alle ihre Schuhe kaufen.


Meine Kollegin und Freundin Melanie hat dann gesagt, dass sie ihre Schuhe ausschließlich bei einem Online-Shop bestellt, weil die Schuhe dort viel günstiger sind als überall sonst. Ab 30 € gibt es dort das Modell Madrid, und das ist natürlich viel billiger als in besagtem Laden. Und plötzlich wollten sie sie alle. Ich auch!
Insgesamt wurden sechs Paar Schuhe bei natuerlich.de bestellt, darunter auch meins.
Die Schuhe kamen sicher verpackt und ohne zu viel Verpackung, wie das oft beim online Bestellen so ist, bei uns an und wurden sofort anprobiert.
Ich habe normal Schuhgröße 39-40. In Schuhen mit Absatz und Stiefeln eher 39, Turnschuhe eher 40. Jetzt war ich mir natürlich unsicher, welche Größe ich bestellen sollte. Aber wir hatten ja all unsere Birkenstock-Träger um uns herum und schließlich konnte ich ein Paar in 39 anprobieren, das bestens gepasst hat. Die Entscheidung war also schnell gefallen.


Schuhe von Birkenstock gibt es in unendlich vielen Formen, mit unendlich vielen Sohlen und sogar Breiten.
Mein Schuh ist letztendlich ein Birkenstock Madrid in der Farbe Mocca. Schuhgröße 39 Schmal, Innensohle echtes Leder, Fußbett Naturkork, Oberteil Birko-Flor. Die EVA-Sohle hat eine Fersenschale, Quergewölbestütze mit Pelotte, Äußere Längsgewölbestütze, Innere Längsgewölbestütze und einen Zehenspreitzer. Klingt alles etwas befremdlich und wie beim Arzt, macht aber Sinn, wenn man sich den Aufbau der Sohle mal genauer betrachtet und trägt zum gesunden Fuß bei ;)


Sie sind super bequem. Ich hatte erst ein bisschen Angst, dass mir die Füße am Anfang von dem ganzen gesunden Laufen weh tun würden, aber bis jetzt merke ich noch nichts. Drückt mir die Daumen, dass das auch so bleibt. Was mich etwas an dem Modell stört ist, dass man sich ein bisschen so fühlt wie in Flip Flops, bei denen man - ohne es zu merken - die Zehen anzieht, damit man die Schuhe nicht verliert. Sie sitzen zwar gut am Fuß, aber dadurch, dass sie hinten keinen Halt haben, rutschen sie eben trotzdem leicht. Und auch beim Treppensteigen klappern sie gewaltig umher. Man hört mich jetzt auf jeden Fall im ganzen Haus, wenn ich Stufen runter gehe ;P

Im Großen und Ganzen bin ich aber super zufrieden mit meiner neuen Errungenschaft für 30 €. Sie sehen chic aus, die Farbe ist super und ich glaube, dass ich lange in den Schuhen laufen kann, ohne dass es irgendwo drückt oder ziept. Acht Stunden auf der Arbeit halten ich zumindest super aus, was jetzt nicht heißt, dass ich sie als Hausschuhe benutzen werde. Das war der Testlauf! Ich finde sie ganz schön zu Jeans oder Kleidern. Perfekt für einen Stadtbummel. Nur zum Autofahren würde ich sie niemandem raten. Ich war noch nicht aus der Parklücke draußen, da bin ich mit den Schuhen schon hängen geblieben.


Habt ihr auch Birkenstock? Was haltet ihr davon?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...