Google+ Pick A Part That's New: Leben
Posts mit dem Label Leben werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Leben werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Reasons why I'm single in times of Tinder & Co. #1

5 Kommentare

In der heutigen Zeit sollte man eigentlich denken, dass es so einfach wie noch nie ist, neue Leute kennen zu lernen, und irgendwie ist das ja auch wahr, schließlich haben wir unendlich viele Möglichkeiten und noch mehr. Aber trotzdem scheint es sich sehr schwierig zu gestalten jemanden kennen zu lernen, mit dem man überhaupt nur reden möchte, zumindest, wenn es sich um Online-Plattformen handelt (denn ich bezweifle, dass jemand sich trauen würden einen der nachfolgenden Sätze tatsächlich laut auszusprechen und jemandem dabei in die Augen zu sehen!).

Seit einiger Zeit sind meine beste Freundin Franzi und ich nun bei Tinder angemeldet. Sie nutzt nebenher noch ein paar andere Dating-Apps, das Ganze auch regelmäßiger als ich. Einige Beispiele sind also von ihr.

Was erhofft man sich von Tinder? Um ehrlich zu sein, erhoffe ich mir überhaupt nichts mehr und bin nur noch sporadisch dort, um "den Männerkatalog mal wieder durchzublättern". Nach einigen Dates, die mehr als nur als "Fail" zu bezeichnen sind, ist es nun nur noch belustigend zu lesen, was manche Männer einem schreiben. Und vielleicht denkt man bei dem ein oder anderen "das könnte doch was werden", aber eigentlich wird man schnell eines Besseren belehrt. Ich muss allerdings zugeben, dass es meistens dann auch sehr lustig wird.

Manchmal sind die Anmachsprüche so wunderschön verwirrend, dass man gar nicht weiß, was man antworten soll. So zum Beispiel bei Mirko, Greg und Christian:




Uhm... danke? I guess... bist du vielleicht Edward Cullen, entsprungen aus einem anderen Jahrhundert?


Apropos verwirrend:


Ob der Herr vielleicht Friseur ist und Franzi einen kostenlosen Schnitt zur Probe verpassen wollte? Wir werden es nie heraus finden, er hat leider nicht mehr geantwortet. Interessant wäre es aber bestimmt noch geworden!


Was ich eigentlich überhaupt nicht ausstehen kann, ist, wenn ein Mann direkt einen ellenlangen Text verfasst, in dem er einem seine ganze Lebensgeschichte in einem Schwung erzählt, inklusive seiner Fetische und Ticks. Deswegen erwarte ich bei längeren Texten auch immer genau das und war von dieser Nachricht überrascht:

Naja, immerhin war er ehrlich, oder? Aber... nein danke! (Sexdates sucht man doch sowieso auf Tinder und nicht bei Lovoo und Co., oder?)

Irgendwie ziemlich einfallslos sind dagegen S-Punkt und Devil:



Ja, alles Bestens, nein danke, ich bleibe lieber hier! Und was will mir Go1 eigentlich damit sagen?




Mein absoluter Favorit ist allerdings dieser Herr hier. Vorsicht, er kommt direkt zum Punkt. Warum auch lange drumrum reden?!


Und auch wenn... deine Chancen das jemals zu erfahren sind gerade untern den Gefrierpunkt gerutscht. Sorryyyyyy!



Bei der Auswahl verzichte ich doch lieber! Liebe Männer: Falls ihr ernsthaft jemanden sucht, egal ob nur für die schnelle Nummer zwischendrin oder für immer - so wird das nichts. (Außer vielleicht mit der ehrlichen Version, wenn man die richtige Frau erwischt!) Oder würdet ihr auf der Straße eine Frau auch so ansprechen? Falls ja: bitte filmen und auf Youtube teilen!
Was man ihnen allen aber zu Gute halten muss ist, dass ihre Rechtschreibung akzeptabel ist.



Seid ihr in einer festen Beziehung? Nutzt ihr Tinder und Co? Und was sind eure Erfahrungen? Falls ihr lustige Unterhaltungen habt würde ich mich freuen, wenn ihr sie mir zusendet, denn ich habe vor, hieraus eine ganze Reihe von Blogeinträgen zu machen ;)
Und habt ihr Interesse an einem "My failed Tinder-Dates"-Eintrag? Darüber könnte ich auch ein halbes Buch schreiben!



Postkarten aus aller Welt

8 Kommentare


Heute gibt es mal keinen der üblichen Beauty-Posts, sondern einen Beitrag zu einer meiner neuen Lieblingsbeschäftigungen. Postcrossing.

Postcrossing ist eine Internetseite, die es ermöglicht nicht nur Postkarten in alle möglichen Länder zu senden, sondern im Gegenzug auch zu empfangen. Besonders interessant ist es dann natürlich auch etwas über den Absender zu erfahren.

Wie funktioniert das jetzt?
Man meldet sich auf der Seite an und kann dann über "Send a Postcard" eine Adresse anfordern. Die wird auf gut Glück auserwählt. Dazu erhält man einen Code, den man auf der Postkarte angibt, damit der Empfänger dann bestätigen kann, dass er auch wirklich die Karte bekommen hat. Nach Erhalt der Adresse hat man selbst erstmal Zeit seine Karte zu schreiben und abzusenden. 
Sobald die Karte als empfangen markiert wird, kommt man in den Topf der Adressen und kriegt einige Tage oder auch Wochen später (je nachdem, von wo die Karte dann kommt) auch eine Postkarte zugesendet, d.h. man muss seine eigene Adresse auch angeben, diese wird allerdings nicht einfach jedem angezeigt, sondern nur demjenigen, der die Karte senden soll.

Die Seite bietet zudem noch einige andere Funktionen, zum Beispiel, wie viele Kilometer insgesamt alle Karten gereist sind die man verschickt oder gesendet bekommen hat, wie viele Karten man versendet oder empfangen hat und wie viele Tage die Karten gebraucht haben, um ihr Ziel zu erreichen. Außerdem kann man angeben, welche Postkartenmotive man gerne empfangen würde, das ist allerdings keine Garantie diese auch zu empfangen und zwingt einen auch nicht jedem katzenliebenden User, dessen Adresse man bekommen hat, extra eine Katzen-Postkarte zu kaufen, wenn man gerade nur Hunde zur Hand hat.

Ich habe zum Beispiel meine Postkarten bei dm extra drucken lassen. 10 Stück haben 4,95 € gekostet, das Motiv war dann natürlich auf allen gleich, aber das war auch in Ordnung (auf den Karten steht "You are worth every mile between us"). Der Versand einer Postkarte ins Ausland kostet 75 Cent mit der Deutschen Post.
Ich gebe zu, das ist ein Hobby, das ganz schön ins Geld gehen kann, aber man ist bei Postcrossing nicht gezwungen gleichzeitig oder in einer gewissen Zeit so und so viele Karten zu versenden, sondern kann ganz frei entscheiden, wann man Lust dazu hat. Ich habe zum Beispiel in den letzten drei Monaten keine Karten mehr versendet, werde aber bald wieder ein paar schreiben.


Ich habe inzwischen eine Karte aus Holland, eine aus China und zwei aus Russland.
Gesendet habe ich nach Deutschland, die USA, die Niederlande und Russland.

Bei Postcrossing sind alle Altersstufen vertreten, man kann sowohl an Kinder und Jugendliche, als auch an Gleichaltrige oder Senioren schreiben, Männer und Frauen sind beide vertreten und man weiß nie, was einen erwartet, weder beim Versenden noch beim Empfangen, da man ja per Zufall eine Adresse zugewiesen bekommt.


Ich finde die Idee von Postcrossing super interessant und es ist immer toll eine Adresse zu bekommen und das dazugehörige Profil zu durchforsten um herauszufinden, was man der fremden Person schreiben könnte. Und noch viel aufregender ist es, wenn man nach Hause kommt und eine Postkarte von irgendwo auf der Welt auf einen wartet.

Je nachdem woher die Postkarten kommen, hat es bei mir 2 - 25 Tage gedauert, bis sie ankamen. 
Für Postcrossing braucht man eigentlich nur Postkarten, Briefmarken, ein wenig Kenntnisse in Englisch, ein bisschen Fantasie und Geduld.

Ich freue mich schon demnächst wieder ein paar Karten zu versenden und bin gespannt, wohin die Karten dieses mal reisen. Und falls ihr nicht wisst, was ihr auf so eine Karte schreiben sollt: manchmal reicht es, über das Wetter zu schreiben :)


Was haltet ihr davon? Kennt ihr Postcrossing schon oder werdet ihr es euch jetzt mal genauer anschauen?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...