Google+ Pick A Part That's New: Wie ich meine Pinsel wasche

Wie ich meine Pinsel wasche


Die Pinselreinigung ist ein lästiges Übel, das ich viel zu oft vor mir herschieben und viel zu selten wirklich durchführe. Wenn einer meiner Pinsel dreckig ist und ich ihn schnell benutzen möchte, reinige ich ihn meistens mit meinem BareMinerals Quick Change Brush Cleaner Spray (HIER erhältlich, übrigens gibt es auf beautybay.com momentan 10% Rabatt auf alles!). Ab und zu kann ich mich dann aber doch dazu überreden und nehme mir immerhin die Pinsel, die es wirklich mal nötig haben.


Ihr braucht dazu:

  • dreckige Pinsel
  • etwas zum Aufbewahren (am besten etwas, das auch feucht werden kann)
  • Babyshampoo oder Pinselshampoo
  • Brush Guards
  • ein Handtuch
  • ein Waschbecken oder irgendetwas, aus dem Wasser läuft ;)
Wie ihr sehen könnt, benutze ich das billige dm-Babyshampoo. Die Brush Guards habe ich von HIER.


Ich feuchte dann meine Hand an, benutze pro Pinsel relativ wenig von dem Shampoo, halte dann die Borsten des Pinsels unter Wasser und reibe den Pinsel mit sanften, kreisenden Bewegungen über meine Handfläche. Das ganze wiederhole ich so lange, bis der Schaum sich nicht mehr verfärbt. Danach wird der Pinsel gut ausgewaschen. Achtet dabei darauf, dass ihr nicht unbedingt den ganzen Pinsel nass macht. Vor allem zwischen dem Stiel und der Metallverbindung (das hat bestimmt einen anderen Namen) sind die Pinsel empfindlich, wenn sie feucht werden.
Den Stiel trockne ich direkt ab, dann lege ich alle sauberen Pinsel auf dem Handtuch aus.


Im Vorher - Nachher Vergleich sieht man gut, wie schön sauber die Pinsel jetzt alle aussehen.
Nun tendieren sie aber dazu leicht auszufransen und das Wasser kann nicht ablaufen, wenn sie nur auf dem Handtuch rumliegen. Dafür gibt es die Brush Guards. Hauptsächlich sind sie dazu gedacht, dass die Pinsel eben NICHT ausfransen, sondern ihre ursprüungliche Form auch nach dem Waschen behalten. Man zieht sie vom unteren Ende des Stiels einfach nach oben. Ich lasse dann ein ganzes Stück Platz oben frei. Warum werdet ihr gleich sehen.


Der Spaß sieht dann so aus. Für die ganz dünnen Pinsel habe ich leider keine Brush Guards. Sie fransen zwar eher weniger aus, aber da ich die Pinsel jetzt auf dem Kopf lagere, damit das Wasser nach unten hin ablaufen kann, müssen diese eben auf dem Handtuch trocknen.
Ja, genau richtig gelesen, ich drehe die Pinsel jetzt falsch herum. So läuft das Wasser nämlich nicht in die Metallverbindung oder an den Stiel und schützt damit den Kleber und vermindert die Gefahr vor Rost (Außer der Pinsel ist komplett aus Plastik, da rostet sicher nichts xD).


Der Behälter, in dem ich sie momentan stehen habe ist, zugegebener Maßen, etwas ungeeignet. Deswegen werde ich sie jetzt in ein Glas umlagern, da kann auch ruhig das Wasser abtropfen.

Ich bin froh, dass ich nicht alle meine Pinsel gleichzeitig waschen muss, so viele Brush Guards habe ich nämlich gar nicht, und außerdem wäre ich dann ewig beschäftigt.

Wie reinigt ihr eure Pinsel? Und wie oft? Macht ihr das gerne, oder ist es für euch auch so lästig?

Kommentare:

  1. Ich denke, ich werde mir die Brush Guards auch mal bestellen. Vielen Dank für die Anleitung, meine Pinsel müssen wirklich mal ran! :-) Kann man die Brush Guards denn wieder benutzen oder sind das Einweg-Produkte?
    Liebe Grüße!
    lacydaisy.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die kann man wieder benutzen! Es gibt die originale Brush Guards, zum Beispiel bei Kosmetik Kosmo, aber die find ich viel zu teuer und die billigen von Ebay tun genau das gleiche und es sind mehrere Größen in einer Packung!
      Viel Spaß beim Pinsel Waschen xD

      Löschen
  2. Die Idee mit den Brush Guards ist ja super! Habe ich so noch nie gesehen :D

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...