Google+ Pick A Part That's New: 2013

Aufgebraucht | Leer gemacht | Empties #2

9 Kommentare



What - the - actual - fuck. Ich habe eindeutig zu lange gesammelt, denn mal abgesehen davon, dass das ganz schön viele Produkte sind, darunter auch Produkte, die nicht so schnell leer gehen, ist mein zweites Bioderma Mizellenwasser auch bald aufgebraucht und wird somit im nächsten Empties-Post erschienen. Ich sollte regelmäßiger in die Tüte gucken und nicht nur blind leere Sachen reinstecken...

Weil es so viele Sachen sind, habe ich sie aufgeteilt in Haare, Proben, Cremes, Gesichtpflege und Diverses.



An Haarprodukten habe ich diese zwei Schätze hier leer gemacht.

L'oréal Elvital Öl Magiqe für coloriertes Haar
Meine Haare sind zwar nicht mehr wirklich heller getönt und zu 70% kommt meine natürliche Haarfarbe schon wieder raus (das letzte Tönen ist über ein Jahr her), aber von allen Elvital-Ölen riecht das hier am besten. Momentan habe ich noch zwei Haaröle hier stehen, die noch fertig benutzen werde, aber dann kaufe ich auf jeden Fall dieses hier wieder. Von der Konsistenz, dem Geruch, der Anwendung und der Pflegewirkung her gefällt es mir nämlich am aller besten!
Nachkauf? Auf alle Fälle!

batiste Trockenschampoo Original
Ich liebe die batiste-Trockenschampoos. Ich habe auch in dieser Kategorie schon einiges ausprobiert und bin bei dieser Marke hängen geblieben, obwohl ich sagen muss, dass ich das Spray mit Cherry-Duft noch lieber mag- auch vom anschließenden Ergebnis her. Vielleicht bilde ich mir das aber auch nur ein.
Nachkauf? schon passiert, aber in Cherry



An Cremes wurden diese drei Full-Size Größen von mir aufgebraucht. Da haben wir einmal die

NBM Vital Hand Cream
Ich hatte mal eine Probe davon in einer Pink Box und mich sofort in die Handcreme verliebt. Sie ist sehr ergiebig und lässt sich lange auch in die Nagelhaut einmassieren. Bei regelmäßiger Anwendung werden die Hände super weich und trockene Hautstellen lösen sich praktisch in Luft auf. Die Creme braucht einen Moment länger als die Handcreme von L'Occitane um einzuziehen, aber die halbe Minute länger warten lohnt sich auf alle Fälle. Ich habe ein Tube davon auf der Arbeit, eine in der Handtasche, eine im Schrank... und der Duft ist so klasse, dass meine beste Freundin die Handcreme immer benutzen wollte, wenn sie sie bei mir gesichtet hat: Seit Weihnachten hat sie ihre eigene Version!
Nachkauf? Ebenfalls schon getätigt und einen Vorrat angelegt!

Clinique All About Eyes Rich Augencreme
Ich habe lange nach einer guten Augencreme gesucht und bin fast verzweifelt, nachdem die meisten Cremes nichts bis nur wenig getan haben und keinen Cent wert waren. Nachdem ich das Augengel von Soap&Glory wieder zurück zu Douglas gebracht habe, weil es nicht nur die Augen verklebt, sondern auch gereizt hat, habe ich diese hier mitgenommen und meine Trockenheitsfalten und Augenringe wurden deutlich reduziert. Sie zieht schnell ein und man braucht nur eine winzig kleine Menge davon, sodass die kleine Creme bei mir fast ein halbes Jahr gehalten hat. Da lohnt sich der etwas höhere Preis auf alle Fälle!
Nachkauf? Ja!

AOK Pure Balance Klärende Nachtpflege
War ebenfalls in einer Pink Box. Ich habe AOK-Cremes über Jahre hinweg benutzt, aber inzwischen sind sie für meine Haut nicht mehr die richtige Pflege. Seither suche ich weiter nach einer guten Creme, für Tagsüber habe ich wohl inzwischen eine gefunden, eine Nachtcreme die mir gefällt fehlt aber noch. Diese hier war gut, ist aber eher für junge Haut frisch nach den Teenager-Jahren (nicht, dass ich nicht mehr jung wäre ;)). Zwischen 20-22 Jahren hat mir AOK einen guten Dienst geleistet!
Nachkauf? Nein.



Die leere, bzw verbrauchte Gesichtspflege:

Clarisonic Sensitive Brush Head
Den Kopf habe ich eindeutig zu lange benutzt, obwohl mir die Borsten doch etwas zu hart waren, was sich an meinen Wangen gezeigt hat. Mit dem Bürstenkopf musste ich meine Wangen vermeiden und die Clarisonic Mia schon gar nicht zwei Mal täglich anwenden, nach zwei Wochen hat sich die Haut geschält und meine Wangen waren super empfindlich. Nachdem ich sie dann nur noch einmal Täglich und nicht an den Wangen angewendet hatte, war es okay.
Nachkauf? Ich benutze inzwischen den blauen Delicate-Bürstenkopf.

Nivea Hautverfeinernde Clear-Up Strips
Die Strips von Nivea sind eindeutig die Besten. Immer wieder ekelhaft, was man damit alles aus seiner Haut zieht, aber es lohnt sich.
Nachkauf? Ja.

Bioderma Mizellenwasser
Ich benutze Bioderma jeden Tag zum Abschminken. Kein Augen-Make-Up-Entferner ist so sanft wie dieser hier und dabei so effektiv. Ich habe einen Doppelpack aus Frankreich mitgebracht bekommen. Dort kosten zwei Flaschen so viel wie hier eine. Leider ist auch die zweite Flasche bald aufgebraucht.
Nachkauf? Wenn ich über Silvester in Paris landen sollte, dann auf jeden Fall, ansonsten werden meine angesammelten Make-Up-Entferner erst mal aufgebraucht und darauf gehofft, dass ich irgendwie billiger ran komme, denn so gut wie es ist, 18€ oder mehr für eine Flasche gebe ich nicht aus!



Meine aufgebrauchten Proben:

GlamGlow Super-Mud Clearing Treatment Maske
Ich muss sagen, dass die Maske toll war und die Poren sofort nach Anwendung sichtbar verkleinert hat. Ich war so begeistert, aber da ich weiß, wie viel der winzige Pot eigentlich kostet, schrecke ich ehrlich gesagt davor zurück mir die Maske zu kaufen. Momentan bin ich auch sehr zufrieden mit der Lush Mask of Magnaminty. Aber den selben Effekt hat sie nicht.
Nachkauf? Eventuell... ich würde wirklich gerne...

Estée Lauder Revitalizing Supreme Creme
Ebenfalls schweineteuer. Der Duft war toll und luxuriös, genau so wie die Verpackung. Die Wirkung war okay, der Preis ist zum wegrennen.
Nachkauf? Nein!

Clinique Anti-Blemish Solutions All-Over Clearing Treatment Creme
Sie war in dem Anti-Blemish-Mini-Set enthalten, das ich mir bestellt hatte. Die Creme war in Ordnung, mit Benutzung des Sets habe ich eine eindeutige Verbesserung meiner Haut festgestellt, ob das an der Creme lag bezweifel ich aber. Wirklich reichhaltig ist sie auch nicht und für empfindliche Haut eventuell nicht genug nach der Reinigung mit dem Toner.
Nachkauf? Nein.

Clinique Anti-Blemish-Solutions Clarifying Lotion
Ein toller Toner. Vom Duft her sehr aggressiv, entfernt aber jeglichen Dreck, der nicht aufs Gesicht gehört und ist trotzdem sanft genug, um ihn zwei Mal täglich zu verwenden, insofern man sich danach gut eincremt. Jegliche Verbesserung meines Hautbildes habe ich mit Sicherheit diesem Schatz hier zu verdanken.
Nachkauf? Schon passiert!



Helena Rubinstein Lash Queen Feline Extravaganza Mascara
Helena Rubinstein Mascaras sind in meinem Herzen ungeschlagener Sieger. Meine Wimpern sehen mit dieser Wimperntusche immer gut aus, ob ich mir nun Mühe geben alle Wimpern zu erwischen oder sie nur schnell auftrage und dann das Haus verlasse. Auch Abends ist alles noch da, wo es hingehört. Nach knapp drei Monaten hat die Mascara angefangen zu bröseln, aber man soll Mascara aus hygienischen Gründen ja sowieso alle drei Monate wechseln (ein bisschen wie ein eingebauter Schutz- und Geld-ausgeb-Mechanismus).
Nachkauf? Schon getan, allerdings nicht die Extravaganza-Version.

Ebenlin Kosmetiktücher-Box
Ich mag die Designs der Boxen von Ebelin sehr gerne, sie passen super auf jeden Nachtschrank und sehen dort nicht nur schön aus, sondern sind auch praktisch. Außerdem kosten die Boxen nur ein paar Cent und wer etwas kreativ ist, kann sie danach auch noch weiter benutzen oder als Aufbewahrung nutzen.
Nachkauf? Immer wieder! Hab grad eine Eulen-Box!


Phuuu, das war ein langer Post... nächstes Mal schreibe ich schneller einen Aufgebraucht-Beitrag, und warte nicht monatelang!

Frohe Weihnachten

3 Kommentare



Hallo meine Lieben, 

ich wünsche euch allen ein schönes Weihnachtsfest und entspannte Feiertage. Lasst euch nicht von der Familie stressen und genießt das Beisammensein!
Ich hoffe, ihr lasst euch alle reichlich beschenken und esst so viel ihr könnt, das nächste Weihnachten ist erst nächstes Jahr ;)

Fühlt euch alle gedrückt und geknuddelt und mit viel Liebe umschwärmt,

Sine <3

[ Face Of The Day ] A Day In Autumn

15 Kommentare

Man glaubt es kaum, aber ich habe es tatsächlich endlich mal geschafft mein meist getragenes Make-Up im Herbst zu fotografieren. Ihr glaubt gar nicht wie aufwändig es ist jeden Arbeitsschritt zu fotografieren! So lange habe ich zum Schminken noch nie gebraucht. Und dann hab ich am PC gemerkt, dass man auf den Bildern gar nicht alles so erkennt, wie man es erkennen sollte, was bei Hautunreinheiten eine tolle Sache ist und mich nervt, wenn ich die zweite Farbe am Lidschatten nicht erkenne, also hoffe ich ihr habt eine blühende Phantasie und könnt euch vorstellen, wie es aussehen soll ;)


Ich fange an mit einem frisch gewaschenen und eingecremten Gesicht. (Falls ihr dazu auch einen Post wollt, schreibt es in die Kommentare!) Wenn alles schön eingezogen ist, benutze ich meinen Smashbox Photo Finish Foundation Primer, den ich sehr sehr liebe. Er hinterlässt ein tolles Gefühl auf der Haut und bereitet sie super für die Foundation vor. Ich würde ihn allerdings nicht jeden Tag benutzen, weil ich denke, dass er dann die Poren verkleben würde. Zur täglichen Anwendung würde ich eher den Primer gegen Unreinheiten nehmen (ist glaub ich bläulich).


Als nächstes benutze ich die L'Oréal Paris Nude Magique Eau de Teint Foundation in 120 Pure Ivory. (Ich weiß auch nicht, wieso ich auf dem oberen Bild so gelb aussehe, ich bin eindeutig der größte Belichtungsprofi.) Ich verblende die Foundation mit der Real Techniques Multi Task Brush. Das Einarbeiten dauert etwas länger, aber das Finish ist super natürlich.
Danach nehme ich den Garnier BB Cream Miracle Skin Perfector Augen Roll-On gegen meine Augenringe und arbeite danach alle Rötungen, gegen die die Foundation nicht ankam, mit meinem Maybelline Fit Me Concealer in der Farbe 10, weg. Verblendet wird das ganze mit dem Ebelin Make-Up Ei.


Als nächstes trage ich Augen- und Lippenprimer auf. In diesem Fall habe ich für die Augen die Kiko Eye Base benutzt, auf den Lippen trage ich den MAC Prep+Prime.
Die Augenbase kann man sich theoretisch sparen, denn das Color Tattoo von Maybelline macht auch ohne einen super Job. Hier habe ich 35 - On and on Bronze über das ganze Lid mit dem Urban Decay Shadow Pinsel aus der Naked 1 Palette benutzt. In der Augenfalte und am äußeren Drittel des Auges trage ich den MeMeMe Dew Pot in Autumn Smoulder 4 mit dem Sigma E40 - Tapered Blending Pinsel auf und verblende dann mit einem sauberen Zoeva Crease Pinsel.
Um die Creme-Lidschatten beide trocknen zu lassen, benutze ich erst einmal meinen Sleek Blush in Mirrored Pink 846 aus der Aqua Collection. Zum Auftragen benutze ich die Sigma F40 Large Angled Contour Brush.


Zum Highlighten der Augeninnenwinkel und der Augenbrauen nehme ich momentan sehr gerne den Catrice Made to Stay Highlighter Pen in 010 Eye Like!
Meinen Lidstrich ziehe ich mit dem Smashbox Limitless Liquid Liner Pen in Jet Black. Einfach ein ganz normaler, nicht zu dicker Strich, kein Wing, nichts Besonderes. Für die Wimpern benutze ich eigentlich fast ausschließlich die Helena Rubinstein Lash Queen Feline Black Mascara.
Die Augenbrauen ziehe ich mit dem MUA Pro-Brow Kit und dem MAC 266 nach.


Jetzt zu meinem liebsten Part: Den Lippen. Als Grundierung haben wir ja den MAC Prep+Prime benutzt, der nun ein bisschen Zeit hatte einzuziehen, dann nehme ich den Topshop Lip Crayon in der Farbe Suspect, obendrauf kommt der IsaDora Matt Lippenstift  in 05 Femme Fatale.

Und fertig :)



So sieht das Ganze dann zum Schluss aus. Für die Herbst/Winter Saison mag ich das Make-Up super gerne und trage es am Liebsten. Außerdem passt so gut wie jedes Outfit dazu.
Als Erzieherin kann ich nicht wirklich stark geschminkt auf die Arbeit gehen und meinen Lippenstift-Tick nur am Wochenende ausleben, allerdings würde ich diesen Look mit einem Nude-farbenen Lippenstift auch auf der Arbeit tragen... wenn ich morgens so früh aus dem Bett kommen würde, dass ich Zeit hätte mehr als nur Mascara aufzutragen ;)

dm Lieblinge Dezember 2013

9 Kommentare


Sie sind also da, die dm Lieblinge für den Dezember. Erst mal lustig, dass die arme dm-Mitarbeiterin mich gefühlte 10x gerufen und nicht gefunden hat, dabei stand ich genau da, wo ich sie nach der Box gefragt hatte. Dann hat sie sie mir in die Hand gedrückt und ich dachte "oh, leicht, was da wohl drin ist?". Und dann habe ich zu Hause erst mal gelacht, als ich sie aufgemacht habe. Und zwar aus zwei Gründen:

Der erste ist die Express Volume Mascara von Max Factor, die ich letztens im Laden erst in der Hand hielt und mir dachte "wie soll man sich mit diesem riesen Ding denn die Wimpern tuschen?" Das selbe hatte meine beste Freundin sich dann kurz darauf auch gefragt, als ich sie ihr im dm unter die Nase hielt. Und für mich stand relativ schnell fest, dass ich sie mir garantiert nicht kaufen wollte, vor allem auch, weil ich mit 2-Phasen-Mascaras schlecht zurecht komme.
Sie jetzt in der Box zu sehen ist natürlich aber nicht schlecht, jetzt kann ich mich daran versuchen mir wirklich nur die Wimpern zu tuschen und nicht das ganze Gesicht anzumalen, denn diese Mascara ist wirklich alles andere als klein und handlich. Und vielleicht ist ja gar nicht so schlecht, wie ich denke. Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren!

13,35 €

Das zweite Mal lachen musste ich beim Anblick der Kondompackung. Und dann auch noch 15 Stück. Nicht, dass man dafür keine Verwendung finden würde... aber wer sitzt denn bei den dm Lieblingen und überlegt sich mal ein Päckchen Kondome beizulegen?
Wie dem auch sei, wird es noch besser, es handelt sich hier nämlich um die Limited Edition, in der es nicht einfach nur 15 normale Kondome gibt, nein, es gibt verschiedene Sorten, und zwar jeweils drei davon.
Extra feucht, farbige (schwarz), mit Geschmack (Erdbeere), mit Noppen und weiße (was auch immer so besonders daran ist?!). Uhm ja... danke dm?!

Hier die sexy Kondom-Shots:
5,95 €

Als nächstes ist mir eine Handcreme entgegen gefallen, die man in diesem Winter sicherlich gut gebrauchen kann und die, sobald meine Creme auf der Arbeit aufgebraucht ist, mit mir dorthin wandern wird. Der Geruch ist in Ordnung, ich habe allerdings schon besseres gerochen.
Nach einer Anwendung kann ich sagen, dass sie relativ schnell einzieht und ein gutes Gefühl an den Händen hinterlässt.

1,95 €

Mit Bodylotions könnte ich einen Laden eröffnen, so viele besitze ich, und ich glaube, jedes Mal wenn in einer Box eine Lotion ist, erwähne ich das auch. Dieses Weihnachten werde ich mit Sicherheit einige verschenken, weil ich sie sowieso nicht alle benutzen kann. Die von Sebamed finde ich allerdings ganz interessant. Wenn sie jetzt auch noch schnell einzieht, werde ich diese mit Sicherheit benutzen!

3,25 €

Und zu guter Letzt war noch ein Nagellack in der Box, der gut zu Weihnachten passt. In der Produktkarte wird der Nagellack mit "Festlich glitzern" betitelt, was ich auch sehr passend finde. Ich mag zwar buntes Glitzer nicht sonderlich, aber als Akzent am Ringfinger zu schwarzem Nagellack, sieht er sicher toll aus.

2,45 €
Von dem Nagellack gab es noch sieben weitere Farben in den Boxen. Ich bin froh, dass ich diese erwischt habe (080 go dangerous!). Gold wäre auch noch ganz interessant gewesen und vielleicht silber, die anderen sind mir alle zu bunt, gerade für die Weihnachtszeit.


Insgesamt hat die Box diesen Monat einen Wert von 26,95 €, was für den Preis, den man dafür bezahlt, natürlich super ist. Mit dem Inhalt bin ich auch ganz zufrieden, es wird auf jeden Fall alles seine Verwendung finden... irgendwie, irgendwo, irgendwann, wie Nena es sagen würde xD

Was haltet ihr von der Box? Gehört ihr auch zu den glücklichen 5000 dieses Quartals? Und findet ihr, dass Kondome in der Box was zu suchen haben?

Weihnachtseinkäufe Fail Haul | H&M, Douglas, L'Occitane, LUSH

5 Kommentare


In elf Tagen ist Weihnachten. Ich habe noch kein einziges Weihnachtsgeschenk.
Ich war gestern, mit dem guten Vorsatz Weihnachtsgeschenke einzukaufen, in der Stadt. Geendet hat alles darin, dass ich tatsächlich ein einziges Wichtelgeschenk gekauft habe - und den restlichen Haufen Geld für mich ausgegeben habe. Faiiiiiil. Aber ich konnte nicht anders.

Angefangen hat es eigentlich schon, als wir noch gar nicht richtig aus dem Parkhaus draußen waren und ich einen Juwelier entdeckt habe, der zufällig Thomas Sabo Ringe verkauft hat. Da ich vor zwei Wochen den Ring von meinem Opa verloren habe (fail again!), habe ich natürlich im Internet nach schönen Ringen gesucht und ich muss sagen, dass es verdammt schwer ist Ringe zu finden, die nicht aussehen, als wäre ich verheiratet, verlobt oder hätte einen Kaugummiautomaten-Ring an. Außerdem wollte ich keine 400 € für einen Ring hinblättern, weswegen ich schlussendlich bei Thomas Sabo hängen geblieben bin und mich für dieses Modell für 89 € entschieden habe.


Der Ring fühlt sich toll am Finger an und dreht sich nicht dauernd nach hinten, so wie es mein alter Ring getan hat, allerdings habe ich mich noch nicht daran gewöhnt, dass das Steinchen so hoch sitzt und habe die Befürchtung, dass ich jetzt öfter hängen bleiben werde. Aber gut, ein bisschen Schwund ist immer. Dafür passt das Roségold zu meiner neuen Uhr
Nach knapp 24 Stunden bin ich immer noch sehr zufrieden damit. 
Mir war es wichtig, dass der Ring gelbgold oder roségold ist, dieses Model ist aus der Sterling-Silber-Kollektion und mit Roségold überzogen, das heißt, dass ich den Ring nicht ausziehen muss, was ein absolutes Muss für meinen Dauer-Schmuck ist. Ich esse, schlafe, dusche, atme mit meinem Ring, und das muss er aushalten ohne eine Woche später total abgenutzt auszusehen!

Danach hat es uns kurz zu H&M gezogen. Gleich am Anfang habe ich sie gefunden, die Kette, die ich schon seit DIESEM Post von Anfang September suche. Es war die letzte und sie ist etwas (total) zerkratzt, aber das war mir egal. Für 4,95 € habe ich sie einfach mitgenommen.


Die Kette ist so schlicht, dass sie zu allem passt, und außerdem war ich einfach nur froh, dass ich sie nach vier Monaten endlich im Geschäft gefunden habe. Es gab sie auch noch in schwarz (mehrfach, und die waren auch nicht verkratzt) aber da ich zur Zeit super viel Goldschmuck trage, war die Entscheidung eigentlich direkt gefallen, als ich sie gesehen habe.

Weiter ging es zu Douglas. Wie im letzten Douglas-Haul schon erwähnt, gibt es momentan das Biotherm Aquasource Serum im Angebot. 15 ml kosten 9,99 €. Ich mag das Serum so gerne, dass ich direkt noch zwei kleine Größen mitgenommen habe.


Insgesamt spart man ganz schön viel. Die Originalgröße von 50 ml kostet fast 50 €. mit den Minis kosten 60 ml "nur" 40 €
Zum Biotherm Aquasource Deep Serum wird es auch nochmal ein extra Review geben, weil ich es so gerne mag!

Ebenfalls bei Douglas habe ich den NYX Jumbo Eye Pencil in der Farbe 611 Yogurt gekauft. Ich mag die Jumbo Pencils sehr gerne, auch die für die Lippen. Der Stift ist sehr cremig und die Farbe intensiv. Sie erinnert mich ein wenig an den Kiko Smart Eyepencil 800, nur eben eyeshadowfähig.

5,95 €

Bevor ich jetzt mit den Lush-Produkten anfange, kommen wir zu meinem letzten Kauf des Tages, und zwar einer Handcreme von L'Occitane. Man hört momentan viel von eben diesen Handcremes und auch Läden der Marke schießen in Deutschland gerade aus dem Boden wie Blumen im Frühling. Eine meiner Freundinnen schwärmt schon länger für alles von L'Occitane, vor allem für alles mit Lavendel-Geruch. Würg. Mir wird von Lavendel schlecht. Deswegen habe ich nie einen Reiz verspürt etwas zu kaufen und nachdem ich eine Shampoo-Probe benutzt habe, die nach Lavendel gerochen hatte und mir den ganzen Tag auf der Arbeit schlecht war, wollte ich sowieso nichts mehr davon wissen.
ABER als ich im Laden die KariteHandcreme ausprobiert habe, wusste ich, dass ich die Handtaschen-Größe auf jeden Fall zum dauerhaften Probieren mitnehmen muss.


Die 30 ml Version kostet 7,50 €, 150 ml 21 €. Jaaaa, klingt erstmal viel, aber ich mag die Creme bis jetzt sehr gerne. Sie zieht schnell ein ohne zu fetten, sie riecht sehr cremig (es gibt soooo viele Geruchsrichtungen) und ich glaube, bei regelmäßiger Anwendung werde ich mir diesen Winter keine Gedanken und raue Hände machen müssen.

13,95 €
Von der Mask of Magnaminty habe ich irgendwie schon ganz schön viel gehört und deswegen wollte ich sie nun selbst ausprobieren. Natürlich habe ich sie direkt gestern Abend angewendet und bin begeistert. Sie ist ein bisschen wie jede andere Schlammmaske auch: Wenn sie trocknet kann man das Gesicht nicht mehr verziehen. Die grüne Farbe ist natürlich extra cool, ich sah aus wie ein Monster. Auf der Haut fühlt sie sich super frisch und minzig an (ein Wunder, ist ja auch Pfefferminze drin) und danach ist die Haut einfach nur schön. Ich bin ebenfalls gespannt, wie meine Haut nach mehreren Anwendungen aussieht, aber das Ausbrechen von dem vermeidlichen Pickel auf meiner Wange hat sie auf jeden Fall verhindert. Bis jetzt.
Was Lush sagt:

Tiefenreinigende, minzige Gesichts- und Körpermaske. Fühlst du dich so schmuddelig, dass du denkst, du könntest niemals wieder sauber werden? Nach einem Nachtflug, einem Marathon im Hasenkostüm oder einem Spaziergang entlang der Marylebone Road im Berufsverkehr, fühlst du da nicht auch das tiefe, tiefe Bedürfnis, sauber geschrubbt zu werden? Hier ist eine tief, tief reinigende Maske, um genau das zu tun. Mit chinesischer Tonerde und Bentonitgel, die den Dreck aus deinen Poren saugen, gemahlenen Adukibohnen und Nachtkerzensamen, die deine schmutzigen, alten, toten Zellen wegputzen und Pfefferminzöl, damit du dich so sauber, frisch und minzig fühlst, dass du vergessen wirst, dass du jemals schmuddelig warst. Maske auftragen, leicht antrocknen lassen und mit warmem Wasser abspülen.


7,25 €
Das "The Comforter" Schaumbad hatte ich schon Mal und ich liebe es. Um genau zu sein war es der Grund, wieso ich zu Lush wollte, denn vor einigen Wochen habe ich das letzte Bisschen aufgebraucht. Mit dem Stück kommt man ganz schön weit, man braucht nicht viel um die Wanne voll mit tollem Schaum zu zaubern, der lange hält und super duftet. Dieses Schaumbad ist wirklich jeden Cent wert.
Lush sagt über den Comforter:

Wir kennen niemanden, der das Umarmung-in-der-Wanne-Gefühl, das unser sonniges, fruchtiges The Comforter Bad mit seinem Joannisbeerduft verbreitet, nicht liebt. Teil dieses Schaumbad, um zweimal in den Genuss dieser Umarmung zu kommen oder verwende den ganzen Brocken, wenn dein Tag so richtig ätzend war und du so viel Liebe brauchst wie du nur kriegen kannst. Ins einlaufende Badewasser krümeln. Bitte trocken lagern!


3,95 €
Den Melting Snowman gibt es jedes Jahr um die Weihnachtszeit und ich laufe immer daran vorbei, nehme ihn aber nie mit. Dieses Mal habe ich ihn mir geschnappt und werde ihn jetzt gleich ausprobieren. Mal abgesehen davon, dass er süß aussieht, riecht er auch noch verdammt gut!
Lush sagt:

Diesem kleinen Schneemannkerlchen sieht man seine Bestimmung schon an: Er will schmelzen, so wie seine großen Vorbilder aus Schnee da draußen! Vorzugsweise in deiner Badewanne.Dieses Jahr bringt er wieder den wundervollen, kuschligen, würzig-wärmenden "Hot Toddy"-Duft aus Zimtöl, Nelkenblatt, Limetten- und süßem Orangenöl mit. Außerdem ist seine kleine Karottennase eine Miniversion unseres The Carrot Osterprodukts. Zum Dank, dass du sein Schicksal erfüllst, entlässt er neben diesem wundervollen Duft pflegende Kakao- und Sheabutter sowie Mandelöl ins Wasser - für streichelzarte Haut und Schutz gegen die raue Winterkälte. Und falls du vor dem Planschen noch etwas Energie abbauen willst: Dieses Ölbad lässt sich hervorragend kneten und formen.


5,45 €
Ich glaube, dass es den Christmas Penguin auch jedes Weihnachten gibt, bin mir aber nicht ganz sicher. Ich finde er riecht ähnlich wie der Melting Snowman, ist aber ein Schaumbad. Oh man, ich mag Lush so gerne...
Und über den Christmas Penguin sagt Lush:

Dieses coole Schaumbad sieht aus wie die kleinen Pinguine, die auf Philip Island, Australien, leben - sie sind die kleinsten Pinguine der Welt. Fans unseres The Olive Branch Duschgels werden dieses Schaumbad lieben. Orangenblüten-Absolue und sizilianisches Mandarinenöl erfrischen und machen fröhlich, während Stärke das Wasser weich macht. The Christmas Penguin ist leider nur für kurze Zeit bei uns zu Besuch, aber tröste dich: The Olive Branch Duschgel hat denselben mediterranen Duft und ist das ganze Jahr über in unseren Regalen. 

Als kleines Goodie gab es übrigens ein Gelly-Shower Gel in Citrus-Duftrichtung :)


Ich bin super zufrieden mit meinen Einkäufen, aber so ein kleiner großer Fail war es ja schon... im Ernst, bald ist Weihnachten und so wie ich mich kenne, werde ich nächstes Wochenende panisch durch die Stadt rennen und Sonntags noch mit der 24-Stunden-Lieferung im Internet bestellen...
Ich freue mich jetzt auf jeden Fall auf ein Bad, einen guten Film und dann mein Bett. Die Wochen vor Weihnachten sind auch auf der Arbeit alles andere als entspannend.

Habt ihr schon Weihnachtsgeschenke?

Wishlist Update #2

2 Kommentare


Ich dachte es wäre mal wieder an der Zeit ein kleines Wishlist-Update zu machen. Von all den Produkten auf meiner Liste haben es tatsächlich nur zwei zu mir nach Hause geschafft, dafür dürfen aber drei weitere nun von der Liste wandern und anderen Produkten Platz machen. Die aktuelle Wishlist könnt ihr HIER finden.

1.
Der Benefit Blush Coralista stand lange Zeit auf meiner Wishlist. Die Bewertungen und Reviews im Internet sind fast durchgehend lobend und bei dem stolzen Preis von knapp 32 € sollte man glauben, dass man auch ein hochwertiges Produkt bekommt, aber wenn ich ehrlich bin, bin ich von dem Blush weniger begeistert, seit ich ihn wirklich im Laden ausprobiert habe. Vielleicht war der Tester einfach nicht mehr der Beste, aber bei so einem Produkt sollte man wohl glauben, dass ein paar fettige und dreckige Finger nicht gleich die komplette Qualität ruinieren. Im heimischen Douglas war die Pigmentierung zumindest ein absoluter Fail. Auf der Hand geswatched war der Blush fleckig und die Farbabgabe mittelmäig. Die Freundin, mit der ich die verschiedenen Benefit-Produkte ausprobiert habe, war genauso enttäuscht wie ich. Auch die anderen Blushes und Bronzer haben mich nicht wirklich überzeugt. Vielleicht gebe ich dem Ganzen irgendwann nochmal eine Chance- aber vorerst ist mein Hunger nach Benefit-Produkten absolut gestillt und Coralista fliegt von meiner Wishlist.

2.
Sind sie nicht wunderschön? Die Yves Saint Laurent Lippenstifte haben alle eine super edele Verpackung, aber gerade die Rouge Volupte Shine Lippies in ihrem Gold sehen nicht nur fantastisch und hochwertig aus, sondern fühlen sich auch genau so auf den Lippen an. Die Farbabgabe ist eher sheer, lässt sich aber gut layern.
Ich habe den Lippenstift in der Nummer 16 - Orange IMpertinent und bin mit der Farbe mehr als zufrieden. Gekostet hat er um die 32 €, ich hatte Gott sei Dank einen Gutschein zum Geburtstag bekommen. Schonmal erwähnt habe ich den YSL Lippenstift in meinem Douglas Haul vor einigen Tagen.

3.
Die Clinique Chubby Sticks werden hoch gelobt und umschwärmt. Ich bin inzwischen glückliche Besitzerin von zweien, nämlich einmal dem normalen Chubby Stick in Whoppin' Watermelon und dem Chubby Stick Intense in Roomiest Rose. Hinterhergeschwärmt habe ich dem Stick in Heftiest Hibiscus, da ich eine tiefgehende Liebe für orangfarbene Lippen hege, allerdings bin ich mit meinen zwei Sticks mehr als zufrieden und brauche momentan keinen dritten - schon gar nicht für 19 €. Von daher fliegt Heftiest Hibiscus vorerst von der Wishlist.

4.
OPI-Lacke haben auch schon lange auf meiner Wishlist gestanden. Vorallem der in "I eat mainely lobster". Was mir an dem Lack immer gut gefallen hat war einfach die kräftige Farbe, allerdings enthält der Lack Glitzerpartikel, die mir nie ganz zugesagt haben.
Nun habe ich zum Geburtstag von meinem Cousin und seiner Freundin (und ich bin mir sicher, dass seine Freundin den Lack ausgesucht hat - Gott sei Dank, sie hat nämlich einen super Geschmack!) einen OPI-Nagellack bekommen, der noch ein bisschen perfekter ist als "I eat mainely lobster", er enthält nämlich besagte Glitzerpartikel nicht!


"Red Lights Ahead... Where?" ist ein toller pink-rot-Ton, den ich gerne trage. Vor allem auf längeren Nägel macht er sich gut.

5.
Zu guter letzt noch der Nagellack-Entferner von Essence. Ich habe den Studio Nails Better That Gel Nails 3in1 Remover überall gesucht. Wirklich. Überall. Monate lang. Sogar Freundinnen haben ihn für mich gesucht. Und niemand hat ihn gefunden. Gibt es den Nagellackentferner überhaupt noch? Gab es ihn jemals? Und vor allen Dingen: WO? Ich finde ihn nicht bei dm, nicht bei Rossmann, nicht bei Müller. Und ich gebe auf. Weg von meiner Wishlist, du unauffindbarer Nagellackentferner, dessen Reviews versprochen haben auch locker Glitzer-Nagellack zu entfernen. HMPF!

Douglas Box Dezember 2013

0 Kommentare

Da ist sie also, die letzte Douglas Box für dieses Jahr. Ich erinnere mich, dass es in der "Weihnachts Box" vom letzten Jahr ebenfalls Schokolade gab, das Hauptprodukt war damals Gold-Glitzer-Nagellack und ein Schwarz-Glitzer-Eyeliner von NYX... war irgendwie weihnachtlicher als der Lipbalm dieses Jahr, auch wenn darauf eine Schneeflocke abgebildet ist.

Ich habe gestern erst gemerkt, dass die Boxen schon rausgehen und muss sagen, dass ich die Boxen durchschnittlich okay bis naja finde. Mit meiner bin ich aber ganz zufrieden, wenn ich ehrlich bin.


18 €
Das Hauptprodukt diesen Monat ist der Rodial Glam Balm. Der Preis ist ganz schön heftig für Lippenpflege. Da erwartet man dann schon etwas richtig Gutes.
Rodial mag ich im Allgemeinen eigentlich sehr gerne und war bis jetzt immer mit den Proben, die ich hatte, zufrieden.
Der Lippenbalsam ist mit Rosenduft und -geschmack. Ich mag keine Rosen. Ich finde weder die Blumen sonderlich schön (und Rosen geschenkt zu bekommen ziemlich einfallslos!), noch den Duft besonders ansprechend. Vom Geschmack brauchen wir nicht reden... ekelhaft. Auch bei diesem Balsam ist das nicht anders.
Er lässt sich zwar leicht auftragen, ist dabei aber etwas klebrig, die Konsistenz auf den Lippen ist dann aber ganz angenehm und wider erwartend nicht so klebrig-eklig wie Lipgloss. Die Pflegewirkung ist in Ordnung, was Besonderes konnte ich bis jetzt aber noch nicht feststellen. Vom ersten Gefühl her mag ich meinen Yves Rocher Lippenpflege-Stift lieber... und sogar den EOS Lipbalm, dessen Pflegewirkung auch nur okay ist.
Die Verpackung ist dafür sehr schön und sieht natürlich etwas luxuriöser aus als ein normaler Lippenpflegestift. Und Stammzellen-Technologie klingt auch erstmal so, als würde einen die absolute Revolution in Sachen Lippenpflege erwarten... ich bin gespannt ob ich nach regelmäßiger Anwendung einen Unterschied merke.

ca 17 €
Mein kleines Highlight der Box ist diese süße Mini-Probe von Estée Lauders Advanced Night Repair Serum. Seit Erscheinen wird es auf vielen Beautyblogs gehyped und geliebt und ich wollte es so gerne ausprobieren. Jetzt habe ich die Chance. Der Preis von 30 ml liegt bei fast 73 €. Es handelt sich um ein Anti-Aging Produkt und ich höre jetzt schon die Stimmen die rufen, dass man das in meinem Alter doch nicht braucht. Vorsorge ist besser als Nachsorge, sage ich da nur. Ich stehe momentan sowieso sehr auf Seren und Co, da kommt mir dieses kleine, teure Fläschchen doch sehr gelegen.
Mal abgesehen davon finde ich Estée Lauder super. Mit Yves Saint Laurent gehört Estée Lauder zu den Marken, die ich einfach gerne angucke, in der Hand halte, das Gefühl von Luxus genieße und mich an der tollen Wirkung aller Produkte erfreue. Ich finde die Verpackungen sehr gelungen und vor allem auch sehr gut verarbeitet. Das Material fühlt sich sogar bei kleinen Proben nie billig an.

ca. 4 €
Ich gebe zu, ich kann mich mit Mini-Mascaras bald zudecken, aber ich freue mich trotzdem jedes Mal wieder. Früher habe ich mir über Mascara gar keine Gedanken gemacht, aber seit ich so viele Proben habe, merke ich, was man aus meinen Wimpern alles heraus holen kann, wenn die Wimperntusche gut ist. Mascaras die ich früher gerne benutzt habe, finde ich inzwischen gar nicht mehr so gut. Durch eine Mini-Mascara-Probe bin ich auch auf meinen momentanen Liebling, eine Helena Rubinstein Mascara, gestoßen, die ich erst Letztens wieder bei Douglas bestellt habe.
Bare Minerals kennt man wohl am Besten für Puder und Puderfoundations, von denen ich übrigens auch sehr angetan bin, jetzt bin ich aber erstmal froh die Wimperntusche auszuprobieren. Die Verpackung finde ich schon mal sehr schön, die meisten Mascara-Proben haben eine schwarze Plastik-Verpackung, diese hier ist ganz winzig gehalten und in metallitk-Oprik. Und auch die geschwungene Form der Bürste ist so ganz anders als die meisten.

ca. 3 €
Alternas Bamboo Produkte finde ich im Allgemeinen ganz gut, würde aber nicht so viel Geld dafür ausgeben. Über Proben freue ich mich trotzdem immer wieder. Anti-Frizz brauche ich ehrlich gesagt bei meinen Haaren nicht, werde den Conditioner aber trotzdem benutzen, schließlich verspricht er ja noch mehr.
Für eine Weihnachtsbox hätte ich mir vielleicht aber eher einen Conditioner für strapaziertes oder trockenes Haar gewünscht, das kalte Wetter beansprucht das Haar schließlich doch ganz schön.

ca. 14 €
Bodylotion... again. Eines meiner Lieblingsparfüms ist von Jean Paul Gaultier, das heißt der Duft der Bodylotion spricht mir zu, aber ich bin kein großer Fan von Bodylotions die nach Parfüm riechen und außerdem ist meine Schublade voll, voller, am Vollsten mit Bodylotions, von denen ich drei oder vier gerne benutze und der Rest einfach nur rumliegt.
Ich hoffe wir können bald wieder die Boxen selbst zusammen stellen (und ich glaube ich sage das in jedem BoB-Post), dann muss ich keine zweie Schublade für Bodylotions einrichten.


Insgesamt hat meine Box einen unschlagbaren Wert von plus minus 57 €. Sehr weihnachtlich finde ich sie nicht und hätte mir etwas anderes für den Dezember erhofft, insgesamt ist sie aber ganz okay. Auf die Bodylotion hätte ich verzichten können und den Conditioner hätte ich mir auch nicht ausgesucht, der Rest ist aber gut.
Seit wir die Box nicht mehr selbst zusammen stellen können, haben mich die Hauptprodukte auch nicht mehr wirklich umgehauen, deswegen hoffe ich, dass im nächsten Jahr einiges wieder umgestellt wird. Die Selbstzusammenstellung war von Anfang an eigentlich mein Grund die Box zu bestellen. Mein Abo zu kündigen kommt aber für mich trotzdem nicht in Frage.

Was hattet ihr in euren Boxen?

November Favorites 2013

3 Kommentare


Nachdem sich in den letzten Monaten meine liebsten Produkte nicht wirklich geändert hatten, gab es auch keine Favoriten-Posts. Aber gerade im letzten Monat hat sich einiges getan.
Ich glaube die Favoriten sind ganz gut gemischt, obwohl das Augenmerk natürlich auf den Kosmetik-Produkten liegt. Wär hätte es gedacht?!


Fangen wir mit dem wohl Interessantesten auf einem Beauty-Blog an: Den Beauty-Produkten.

Die L'Oreal Nude Magique Eau de Teint Foundation wird momentan hoch gelobt und gehyped. Natürlich bin ich auch auf den Wagen aufgesprungen und muss sagen, dass ich sie - gerade für den Alltag - super gerne benutze. Die Textur ist sehr leicht und wird vom sehr flüssigen Make-Up zum eher pudrigen Finish. Von der Deckkraft ist sie eher leicht bis mittel, leichte Rötungen werden aber trotzdem korrigiert und man sieht danach einfach sehr natürlich und ebenmäßig aus.
Ich habe sie bis jetzt nur mit meiner Real Techniques Multi-Tasks Brush aufgetragen, mit den Fingern sollte es aber auch kein Problem sein und wird so sogar auf der Flasche empfohlen.

Die Creme-Lidschatten:
Maybellines Color Tattoo in 35 - On and on Bronze und der MeMeMe Dew Pot in Autumn Smoulder 4 sind momentan meine liebsten Lidschatten. Sie sind schnell aufgetragen, passen farblich super zusammen und auch zur Jahreszeit und verblenden bestens ineinander. Außerdem kann man damit einen tollen Alltagslook zaubern, der nicht zu dick aufträgt und sogar für mich im Kindergarten tragbar ist. On and on Brinze trage ich dafür auf dem ganzen Lid auf, Autumn Smolder nur im letzten Drittel, dann verblende ich den Rotton leicht in die Augenfalte.
Mir fällt gerade auf wie schlau ich bin- ich habe die beiden Farben gar nicht wirklich fotografiert... dafür gibt's dann einen extra Post,  in dem ich die genannten Produkte auch trage.

Zu guter Letzt mein liebstes Beauty-Thema: Lippen!
Die Kombination aus dem Topshop Lip Crayon in Suspect und dem IsaDora Lippenstift in 05 Femme Fatale trage ich in Herbst und Winter am Liebsten. Gerade zusammen hält beides ewig auf den Lippen, sogar ein Essen wird locker überlebt. Auch hier habe ich wieder vergessen die Farben zu fotografieren... ein Face Of The Day wird kommen, ich verspreche es.



Für die Gesichtspflege haben mich in den letzten Wochen diese beiden Produkte absolut überzeugt.
Die No Clogs Allowed! Maske von Soap & Glory benutze ich relativ unregelmäßig regelmäßig, nämlich immer dann, wenn ich gerade Mitesser entdecke und mir denke "Du könntest mal wieder diese Gesichtsmaske benutzen, die zwei Zentimeter neben dir steht...". Auf gut Deutsch: Ungefähr einmal die Woche, manchmal auch nur alle zwei Wochen. Oder zwei Mal die Woche...
Man braucht auf jeden Fall nur eine traubengroße Menge, die man dann auf dem Gesicht verteilt. Es wird ganz kurz schön warm, angeblich färbt die Maske auch blau, davon konnte ich aber erst einmal etwas auf meinem Finger bemerken (und dann ist das Blau nicht mehr abgegangen!), dafür ist die Wirkung toll. Mitesser werden deutlich reduziert, und ich bin mir sicher, wenn ich die Maske regelmäßiger anwenden würde, würde ich das lästige Problem ganz unter Kontrolle kriegen.

Die Clinique Anti Blemish Solution war im Probe-Set des Anti-Blemish-Reihe enthalten, die ich vor einigen Wochen gekauft hatte. Nachdem die Probe aufgebraucht war, habe ich die Originalgröße nachgekauft, weil ich absolut von dem Produkt überzeugt bin. Die Haut wird sehr gut gereinigt, was ich vor allem gemerkt habe, nachdem ich sowohl das Bioderma Mizellenwasser als auch meine Clarisonic Mia benutzt hatte und mit dem Clinique Toner trotzdem noch Make-Up vom Gesicht geholt habe. Außerdem scheint eines meiner Kopfkissen abzufärben, denn morgens ist das Wattepad blau - wie mein Travel-Kissen (#FunFact).



Meine Random-Favorites ist erstmal die Vanille Cookie Kerze von Depot. OH - MEIN - GOTT! Sie riecht sooooo lecker, wie frisch gebackene Plätzchen, aber nicht zu penetrant nach Vanille. Und wenn sie abbrennt kriege ich auch keine Kopfschmerzen (die ich normal bei Duftkerzen schnell kriege!).

Meine neu entdeckte Liebe ist Chai Latte. Von Krüger gibt es einen Haufen verschiedener Varianten, wobei mir die Classic India-Version mit Vanille-Zimt am Besten schmeckt. Praktischer Weise kann man einzeln verpackte Päckchen kaufen, die genau für eine Tasse reichen, oder gleich die Dose, mit der man selbst dosieren kann, wie bei Cappuchino oder so.

Douglas Haul November | batiste, Clinique, Helena Rubinstein, Clarisonic, Biotherm, Yves Saint Laurent, Smashbox

8 Kommentare


Das war vielleicht eine riesen Bestellung... und dann musste ich heute (einen Tag, nachdem das Päckchen hier ankam) nochmal zu Douglas, weil mir eingefallen ist, dass ich etwas vergessen hatte. Ups.
Gott sei Dank hatte ich einen 40€ Gutschein von meinem Geburtstag und den 10%-Rabatt-Code, sonst hätte ich direkt 55 € mehr bezahlt.
Ich rede mir ein, dass das alles nicht so schlimm wäre und das ich alles auch wirklich brauche, was irgendwie auch so ist (Außer den Lippenstift - den wollte ich einfach nur haben!), aber wenn man den Endbetrag sieht, den ich ohne Gutschein dafür bezahlt hätte... so ein bisschen schlecht wird mir da schon.

Fangen wir mal mit den Goodies an.


Das Facebook Fan Geschenk war ein halbes Gramm fake up Concealer von Benefit. Die Originalgröße hat aber auch nur 3,5g, von daher kann man sich da eigentlich nicht beschweren. Und er sieht ja schon süß aus.
Von Clinique gab es 7 ml Moisture Surge Creme dazu. Dank der ganzen Pröbchen, die ich mit der Douglas Box und Co. immer dazu kriege, fühle ich mich schon fast, als hätte ich alle Clinique-Cremes durchprobiert.
Die Pröbchen, die man sich am Ende der Bestellung aussuchen kann sind bei mir PLAY for her und die Rodial Stemcell super food day creme (die passende Lippenpflege ist in der nächsten BoB!).

Nun zur eigentlichen Bestellung.

Ich finde Trockenshampoos super praktisch, vor allen Dingen, weil ich keine Lust habe meine Haare jeden Tag zu waschen, weil sie doch ziemlich lang sind, und weil das auch nicht so gesund für die Haare ist. Da mein Ansatz aber schnell fettet, bleibt mir nicht viel übrig, als Trockenshampoo zu benutzen oder mit fettigem Ansatz durch die Gegend zu laufen.
Ich habe schon eine ausprobiert, am meisten überzeugt hat mich aber batiste. Der Cherry-Duft ist von denen, die ich bis jetzt ausprobiert habe, der, der am angenehmsten riecht und irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass sich die Haare danach viel besser anfühlen, als nach dem Original-Duft-Shampoo.

je 3,95 €
Eigentlich gibt es die batiste-Trockenshampoos auch bei real, allerdings habe ich dort schon seit längerem Cherry nicht mehr gefunden, weswegen ich jetzt gleich zwei bei Douglas bestellt habe. Vom Preis her sind sie auch bei real gleich.

Clarisonic Bürstenkopf: 24,99 € - Clinique Anti-Blemish Solution: 21,99 €
Mein Clarisonic-Bürstenkopf war die ganze Zeit der Sensitiv-Kopf, der mitgeliefert wurde. Der ist jetzt aber schon seit über einem halben Jahr drauf, obwohl empfohlen wird ihn alle 3 Monate zu wechseln. Es wurde also Zeit. Ich habe mich für die Delicate-Bürste entschieden, weil die Borsten doch noch etwas sanfter zur Haut sind. Gott sei Dank passen die Bürstenköpfe der Mia2, die Douglas ausschließlich verkauft, auch auf meine Mia1!
Die Clinique Solution hatte ich in meinem Anti-Blemish-Testset und war restlos begeistert. Sie riecht extrem alkoholhaltig, aber hat sogar meine kleinsten Pickelchen unter Kontrolle. Und wenn ich manchmal sehe, was gerade morgens nach dem Schlafen so von meinem Gesicht geholt wird, bin ich absolut gewillt 22 € dafür auszugeben und dafür zu wissen, dass meine Haut rein bleibt.
Ich habe heute zudem noch dazu erfahren, dass meine beste Freundin das Anti-Blemish-Set auch benutzt und super verträgt, obwohl sie, im Gegensatz zu mir, sehr empfindliche Haut hat.

Sonderangebot, 15 ml für 9,99 €
Ich gebe zu, es ist ein sehr kleines Fläschchen, aber im Vergleich zur Originalgröße trotzdem viel billiger. Wenn ich jetzt merke, dass das Deep Serum gut ist, werde ich noch mehr von den kleinen Fläschchen holen. 100 ml kosten umgerechnet auf den 15ml-Preis 66,60 €, die originale 50 ml-Größe kostet schon 48,99 (100 ml = 97,98€)!
Bis jetzt mag ich das Deep Serum sehr gerne, es enthält ein gaaaaanz kleines Bisschen Schimmerpartikel, die man aber gar nicht mehr sieht, wenn es mal aufgetragen ist, und spendet super viel Feuchtigkeit. Ich benutze es morgens vor meiner Creme und nach der Clinique Solution.

HR-Set: 27,99 € - YSL Lippenstift: 31,95 €
Die Helena Rubinstein Mascara habe ich in der BoB vor einigen Monaten entdeckt und mich sofort in sie verliebt. Meine Wimpern sehen danach super lang und voll aus. Keine Spinnenbeinchen in Sicht.
Im Mai habe ich schon mal eine gekauft (die schwarze Extravaganza), die jetzt aber eindeutig den Geist aufgibt und auch zur Neige geht, deswegen musste eine neue her. Ich habe mich jetzt für die entschieden, die ich auch als Probe hatte, weil das Bürstchen nochmal einen Ticken besser ist. Man kann es auf dem Bild nicht ganz erkennen, aber sie ist etwas abgeflacht, als hätte man von einer Seite mal kräftig drauf geschlagen. Sehr praktisch auch, um sie am unteren Wimpernkranz zu verwenden.
Die Wimperntusche gibt es momentan wieder im Set mit 50 ml Augen-Make-Up-Entferner und einer kleinen Augencreme. Das Ganze ist einige Euro billiger als die Tusche eigentlich einzeln kostet!
Den Yves Saint Laurent Lippenstift wollte ich schon soooooo lange. Erstmal ist die Verpackung einfach traumhaft und auch das Tragegefühl ist toll. Ich habe mich füt die Farbe Nr 16 - Orange Impertinent entschieden, die einfach toll ist. Sie ist gar nicht so orange-lastig, wie man denkt, sondern relativ alltagstauglich. Und nochmal: Die Verpackung ist sooooo schöööön!

20 €
Was ich heute nachgekauft habe (deswegen ist er auch nicht auf dem Hauptbild!), ist der Smashbox Felttip Liner. Ich habe die ganze Zeit einen von Maybelline benutzt, von dem ich nur mäßig begeistert bin. Er wischt am Rand relativ schnell weg und sieht dann einfach nur noch aus, als könnte ich mich nicht schminken. Außerdem gibt er nicht einwandfrei das Produkt ab. Ganz im Gegensatz zum Smashbox-Pen, von dem ich sofort begeistert war, als ich ihn auf meiner Hand geswatcht habe.
Ich habe einige Pens ausprobiert und war mit keinem so zufrieden wie mit diesem hier. Natürlich hat der Preis es in sich, aber es lohnt sich auf alle Fälle. Er ist wasserfest und zieht eine perfekte Linie.


Jetzt, wo ich mich arm fühle, werde ich die nächsten Bestellungen nur für Weihnachtsgeschenke anderer tätigen... das habe ich mir zumindest vorgenommen. Mein guter Vorsatz für den Dezember, sozusagen.
Aber ich hab ja auch wirklich alles außer den Lippenstift und das Biotherm-Serum gebraucht...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...